Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Borussia Mönchengladbachs Medizinchef hält Psychologie für wichtig

Borussia Mönchengladbachs Medizinchef hält Psychologie für wichtig

Archivmeldung vom 04.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Borussia Verein für Leibesübungen 1900 Mönchengladbach e. V.
Borussia Verein für Leibesübungen 1900 Mönchengladbach e. V.

Ex-Profi Martin Meichelbeck hält die Psychologie für einen wichtigen Teil in der Betreuung von Fußball-Profis. "Der Bereich Psychologie ist bei weitem noch nicht so etabliert wie Physiotherapie oder die Ernährungswissenschaften. Der Psychologe wird im Fußball oft noch kritisch gesehen.

Die Psychologie ist aber ein wichtiger und ganz normaler Bestandteil in der Betreuung der Spieler", sagte der neue Leiter Medizin und Prävention des Champions-League-Teilnehmers Borussia Mönchengladbach der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Allerdings warnt Meichelbeck auch vor einer zu hohen Erwartungshaltung. "Man sollte keinen zu großen Hype darum machen. Die Vorstellung, dass man als Psychologe vor dem Team steht und die Jungs motiviert, ist nicht richtig. Es geht um sehr individuelle Sachen, darum, die Menschen zu begleiten und zu unterstützen bei allen möglichen Themen."

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nein in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige