Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Fußball: Messi nach Auswechslung geknickt

Fußball: Messi nach Auswechslung geknickt

Archivmeldung vom 25.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Lionel Andrés Messi Bild: Elemaki / de.wikipedia.org
Lionel Andrés Messi Bild: Elemaki / de.wikipedia.org

Lionel Messi vom FC Barcelona hat sich nach seiner Auswechslung beim 4:1-Sieg seiner Mannschaft gegen Real Sociedad San Sebastian geknickt gezeigt. "Niemand möchte gerne ausgewechselt werden", schreibt der Superstar auf seiner Facebook-Seite. "Aber wir müssen dies akzeptieren, weil es dem Team nutzt."

Der Argentinier war zehn Minuten vor Spielende ausgewechselt worden und war wort- und grußlos an Trainer Gerardo Martino vorbeigegangen. Einen Bericht des Sportblatts "As", wonach Messi bei seiner Auswechslung eine abfällige Geste in Richtung seines Trainers gemacht habe, widersprach Messi vehement. Barcelona-Trainer Martino erklärte, dass Messi "immer bis zum Abpfiff durchspielen" wolle. "Aber es ist meine Pflicht, ihn zu schonen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: