Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Bayern München schlägt Stuttgart 3:5

1. Bundesliga: Bayern München schlägt Stuttgart 3:5

Archivmeldung vom 20.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bundesliga-Logo
Bundesliga-Logo

Bayern München hat den VfB Stuttgart am Sonntagabend 3:5 geschlagen. Bayer Leverkusen und der SC Freiburg hatten sich im vorherigen Sonntagsspiel 2:2-Unentschieden getrennt.

Das letzte Match des 17. Bundesliga-Spieltags startete für beide Mannschaften energisch und mit Chancen auf beiden Seiten. In der 7. Minute bot sich den Stuttgartern eine Riesenmöglichkeit, die Bicakcic nach einer Freistoßflanke von Boka aber nicht verwandeln konnte. Kurz darauf griff Müller für die Gäste an, Ulreich hielt aber sicher. In der 31. Minute traf Gomez nach einer Vorlage von Müller das 0:1 und brachte die Münchener so zum Vorteil. Nur fünf Minuten später legte Müller schließlich nach einer Vorlage von Gomez nach und schoss die Bayern mit dem 0:2 weiter an den Stuttgartern vorbei. Kurz darauf kam Ribery zum Abschluss und schickte die Bayern so mit dem viel versprechenden 0:3 in die Halbzeitpause (43.). In der zweiten Hälfte zeigten die Gastgeber wieder mehr Einsatz. In der 50. Minute gelang Harnik nach einer Vorlage von Progrebnyak der Anschlusstreffer zum 1:3. Bereits zwei Minuten später netzte Gomez aber das 1:4 ein und zog kurz darauf sogar nach einer Vorlage von Müller mit dem fünften Tor für die Münchener nach (52./54.). In der 64. Minute kam Harnik erneut zum Abschluss und verkürzte so zum 2:5. Gentner traf kurz nach seiner Einwechselung für Kuzmanovic zum 3:5 und brachte die Stuttgarter damit wieder näher an die Gäste heran (70.).

Bayer Leverkusen und der SC Freiburg haben sich im ersten Stonntagsmatch des 17. Bundesliga-Spieltags 2:2 getrennt. Die Werkself startete trotz schwieriger Wetterverhältnisse und zunehmender Schneedecke auf dem Rasen zunächst stärker ins Spiel als ihre Gäste. Vidal verwandelte in der 16. Minute einen Strafstoß nach einem Foul von Schuster an Barnetta und schaffte so das 1:0. Nur acht Minuten später gelang den Freiburgern nach einem Treffer von Rosenthal der Ausgleich. In der zweiten Hälfte konnten die Gäste ihre Spielfeldhälfte gut verteidigen. In der 65. Minute schaffte Reisinger nach einer Vorlage von Nicu dann das 1:2 und schoss die Freiburger damit zum Vorteil. Nur sechs Minuten später versuchte Helmes den Ausgleich für die Gastgeber, sein Tor zählte aber wegen Abseitsstellung nicht. Beim zweiten Anlauf in der 75. Minute kam der Leverkusener schließlich doch zum Abschluss und holte so das 2:2.

In den weiteren Begegnungen des 17. Spieltags trennten sich Borussia Mönchengladbach und der Hamburger SV 1:2, Schalke 04 und der 1. FC Köln 3:0, Werder Bremen und der 1. FC Kaiserslautern 1:2 und der VfL Wolfsburg und 1899 Hoffenheim 2:2. Eintracht Frankfurt besiegte Borussia Dortmund 1:0, der 1. FC Nürnberg Hannover 96 3:1 und der FC St. Pauli unterlag dem 1. FSV Mainz 05 2:3.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

 

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige