Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 3. Liga - 15. Spieltag: Kaiserslautern verliert 0:2 in Haching "Es fehlt überall!" Lauterns Trainer Saibene kritisiert Einstellung des Teams

3. Liga - 15. Spieltag: Kaiserslautern verliert 0:2 in Haching "Es fehlt überall!" Lauterns Trainer Saibene kritisiert Einstellung des Teams

Archivmeldung vom 12.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
3. Fußball-Bundesliga
3. Fußball-Bundesliga

Der 1. FC Kaiserslautern verliert 0:2 in Unterhaching. "Es fehlt überall", kritisiert Trainer Jeff Saibene sein Team anschließend hart. "Es ist vielleicht auch Einstellungssache, dass man die Tore nicht unbedingt verhindern will. Ich habe manchmal das Gefühl, dass es einige ein bisschen locker nehmen", so Saibene weiter bei MagentaSport. Die Frage nach personellen Konsequenzen beantwortet Lauterns Trainer erneut deutlich: "Hundert Prozent!"

Hachings Präsident Manni Schwabl war vor dem Spiel über die Verteilung der Gelder und die Verwendung für die Nachwuchsarbeit im Leistungsbereich extrem angefressen. Oben würden die Gelder verteilt, unten komme nichts an, der deutsche Fußball brauche keine Theorien sondern Lösungen. "Und wenn wir´s nicht machen, dann brauchen wir uns nicht beschweren, dass wir irgendwann gegen Österreich zweistellig verlieren."

Nachfolgend die Stimmen vom Freitagspiel Unterhaching gegen Kaiserslautern. Morgen wird der 15. Spieltag fortgesetzt. Die Topspiele am Samstag: TSV 1860 München gegen Mannheim und Halle gegen Dresden - MagentaSport zeigt ab 13.45 Uhr alle Partien der 3. Liga als Einzelspiel oder in der Konferenz. Und am Dienstag, 15.12., den Knaller 1. FC Kaiserslautern gegen TSV 1860 München ab 18.30 Uhr live als Free TV-Angebot.

"Irgendwann verlieren wir zweistellig gegen Österreich"

"Ich seh´ oben die Geldverteilung, unten kommt nichts an", Hachings Präsident Manfred "Manni" Schwabl hat die Verteilung der Gelder im deutschen Fußball insbesondere für die Nachwuchsarbeit einmal mehr gegeißelt: "Nur reden, nur Theorien, nur Taktiktafeln, das kannst du ja nicht mehr anhören. Wir brauchen Lösungen. Eine Lösung ist, dass wir unsere Talente in der 3. Liga spielen lassen müssen. Und wenn wir´s nicht machen, dann brauchen wir uns nicht beschweren, dass wir irgendwann gegen Österreich zweistellig verlieren."

SpVgg. Unterhaching - 1. FC Kaiserslautern 2:0

Hachings Trainer Arie van Lent: "Ein glücklicher Sieg war´s nicht, wir haben verdient gewonnen. Wir hatten am Anfang schon Probleme, reinzukommen. Wir haben im richtigen Moment die Tore gemacht. Das war schon gut von uns heute." Wie wichtig war das zu null Spiel? "Unheimlich wichtig. Das haben wir in den letzten Wochen nicht halten können. Wir haben wenig Chancen zugelassen. Vielleicht 1 oder 2, wo´s mal brenzlig wurde."

Vor dem Spiel wurde Lauterns Trainer Jeff Saibene bei MagentaSport gefragt, ob er aktuell Druck verspüre: "Ich nehme das gar nicht wahr, weil ich mich nur auf meinen Job konzentriere. Ich lese nichts, ich höre nichts. Das kostet nur Energie. Sie müssen mir das jetzt glauben: ich weiß gar nichts von Druck und so. Weil ich nur den Fokus auf meine Arbeit lege!"

Saibenes Bilanz nach dem Spiel: "Ich habe nach der Pause 3 hundertprozentige Chancen gesehen, wo wir die Tore nicht schießen. Das ist sicher ein Punkt. Hinten sind wir teilweise naiv. Es fehlt überall!"

Saibenes Suche nach den Ursachen: "Es ist vielleicht auch Einstellungssache, dass man die Tore nicht unbedingt verhindern will. Ich habe manchmal das Gefühl, dass es einige ein bisschen locker nehmen."

Nachfrage: heißt das, dass man auch personell reagieren muss? "Hundert Prozent!"

Kevin Prince Redondo, ehemaliger Hachinger: "Wir müssen die Dinger vorne konsequenter ausspielen. Die Tore waren einfach zu leicht, die wir hinten kassiert haben...Ich habe mir mehr erhofft. Wir wollten auf jeden Fall einen Dreier mitnehmen."

Die 3. Liga LIVE bei MagentaSport

Samstag, 12.12.2020

Alle Spiele live einzeln abrufbar oder in der Konferenz mit Martin Piller und Alex Kunz live zu sehen.

Ab 13.45 Uhr: MSV Duisburg - SV Wehen Wiesbaden, TSV 1860 München - Waldhof Mannheim, Hallescher FC - Dynamo Dresden, KFC Uerdingen - Türkgücü München, SC Verl - Viktoria Köln, VfB Lübeck - 1. FC Magdeburg

Sonntag, 13.12. 2020

Ab 12.45 Uhr: 1. FC Saarbrücken - FC Bayern München2

Ab 13.45 Uhr: FC Hansa Rostock - SV Meppen

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grob in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige