Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Northug gewinnt Verfolgung und Ruka-Tripel in Kuusamo (FIN) – Filbrich 19.

Northug gewinnt Verfolgung und Ruka-Tripel in Kuusamo (FIN) – Filbrich 19.

Archivmeldung vom 03.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Jens Filbrich Bild: DSV
Jens Filbrich Bild: DSV

Petter Northug und Maxi Vylegzhhanin haben sich auf der Zielgeraden einen dramatischen Zweikampf geliefert, bei dem der Norweger den Russen auf Platz zwei verwies. Damit feierte Northug seinen ersten Weltcup-Sieg im laufenden Winter. Der Kasache Alexey Poltoranin komplettierte das Podium, beste Deutsche wurden Jens Filbrich und Tim Tscharnke auf den Plätzen 19 und 20.

Die deutschen Männer verbesserten sich gegenüber den vorangegangenen Rennen in Kuusamo, außer Filbrich und Tscharnke sammelte aber kein DSV-Athlet Weltcup-Punkte in der Verfolgung. Petter Northug sicherte sich mit seinen beiden zweiten Plätzen im Sprint und über die zehn Kilometer sowie dem Sieg in der Verfolgung auch den ersten Platz der Gesamtwertung der Ruka-Mini-Tour.

Ausführliche Nachberichte lesen Sie bei - SportNews.bz, ("Petter Northug hat in Kuusamo die Nase vorn"), - beim Südkurier, ("Northug holt sich ersten Saison-Sieg - Filbrich 19."), - bei xc-ski.de (Northug fast noch geschlagen: Knapper Sieg im Ruka Triple) und - Handelsblatt ("Filbrich bei erstem Northug-Sieg auf Platz 19").

Legkov gewinnte 10-Kilometer-Rennen in Kuusamo (FIN) vor Northug

Beim Weltcup der Langläufer in Kuusamo hat sich der Russe Alexander Legkov im Rennen über zehn Kilometer in der freien Technik vor Petter Northug aus Norwegen durchgesetzt. Dritter wurde der Franzose Maurice Manifiact. Bester Deutscher Langläufer war Jens Filbrich als 22.

Der 33-jährige Sportsoldat von der SV Eintracht Frankenhain hatte im Ziel 45 Sekunden Rückstand hinter dem Sieger. Mit Tobias Angerer (SC Vachendorf) auf dem 29. Rang schaffte ein weiterer DSV-Läufer den Sprung in die Punkte-Ränge. Andreas Katz (SV Baiersbronn), Tim Tscharnke (SV Biberau), Thomas Bing (Rhöner WSV Dermbach), Hannes Dotzler (SC Sonthofen) sowie Axel Teichmann (Lobenstein) und Josef Wenzl (SC Zwiesel) verpassten dagegen ein Platzierung unter den besten 30.

Quelle: DSV

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kipper in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige