Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Champions League: Dortmund nach Remis gegen Lazio im Achtelfinale

Champions League: Dortmund nach Remis gegen Lazio im Achtelfinale

Archivmeldung vom 03.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo der UEFA Champions League
Logo der UEFA Champions League

Am fünften Spieltag der Champions-League-Gruppenphase hat Borussia Dortmund im Heimspiel gegen Lazio Rom mit 1:1 unentschieden gespielt und den Einzug ins Achtelfinale perfekt gemacht.

Die Schwarz-Gelben hatten mehr Ballbesitz, die Italiener lauerten auf schnelle Gegenstöße. Die Gäste hatten auch die erste gute Gelegenheit der Begegnung, als Correa in der 20. Minute aus zentraler Position Bürki prüfte. In der 30. Minute hatte der BVB seine erste große Chance, als erst Hazard an Reina scheiterte und Reus im Nachschuss aus spitzem Winkel rechts vorbeischoss. In der 45. Minute gelang dem Gastgeber der Führungstreffer, als Hazard am Ende einer starken Kombination im Sechzehner Guerreiro anspielte und dieser ins rechte untere Eck vollendete. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Lazio zunehmend aktiver und kam in der 67. Minute zum Ausgleich, als der eingewechselte Schulz Milinkovic-Savic foulte und Immobile den fälligen Elfmeter unten links versenkte. In der 68. Minute hätte Schulz seinen Fehler fast direkt wieder gut gemacht, schoss von links im Strafraum aber knapp rechts vorbei. Nach Flanke von der rechten Seite hätte Immobile in der 87. Minute mit einem strammen Schuss vom Strafraumrand fast noch das Spiel gedreht, Bürki kratzte das Leder jedoch bravourös aus dem linken Eck. Am Ende teilten sich beide Teams die Punkte, wodurch Dortmund in Gruppe F Erster bleibt und am sechsten Spieltag maximal noch auf Rang zwei abrutschen kann.

Leipzig besiegt Basaksehir spät

Am fünften Spieltag der Champions-League-Gruppenphase hat RB Leipzig auswärts gegen Basaksehir Istanbul mit 4:3 gewonnen.

Die Sachsen starteten offensivstark und hatten einige Chancen, beispielsweise als Mukiele in der vierten Minute mit einem kräftigen Kopfball aus kurzer Distanz an Günok scheiterte. In der 26. Minute wurden die Gäste belohnt, als nach einem Fernschuss von Sabitzer der Abpraller bei Poulsen landete und dieser das Rund ins Netz lenkte. In der 43. Minute legte die Nagelsmann-Elf nach, als Forsberg im Fallen den Ball im Strafraum zu Mukiele passte und dieser per Aufsetzer unten links traf. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte kamen die Türken aber nochmal heran, als Visca eine Ecke in den Leipziger Rückraum spielte und Irfan Can vom Strafraumrand ins linke Eck vollstreckte. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber offensiv aktiver und hatten Chancen durch den eingewechselten Epureanu oder den starken Visca. In der 66. Minute gelang dem Bundesligisten aber der dritte Treffer, als Angelino links im Strafraum Olmo fand und dieser trocken ins kurze Eck vollendete. In der 72. Minute erzielten die Istanbuler aber erneut den Anschluss durch Irfan Can, der am rechten Strafraumrand kaum angegriffen wurde und das Leder von dort sehenswert unten links versenkte. In der 80. Minute setzte X den Ball von links im Sechzehner aus spitzem Winkel an den rechten Innenpfosten, verpasste aber die mögliche Vorentscheidung. Stattdessen trafen die Türken in der 85. Minute zum Ausgleich, als Irfan Can einen direkten Freistoß aus 18 Metern an die Unterkante der Latte und von dort ins Tor beförderte - sein dritter Treffer an diesem Abend. Der Lucky Punch gelang Sörloth jedoch noch in der Nachspielzeit, als er vom Strafraumrand einnetzte. Am Ende brachten die Leipziger den Erfolg über die Zeit und stehen vorerst auf Rang zwei in Gruppe H.


Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte umsatz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige