Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Wettskandal erschüttert österreichischen Fußball

Wettskandal erschüttert österreichischen Fußball

Archivmeldung vom 13.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Österreich
Flagge von Österreich

Der österreichische Fußball wird von einem Wettskandal erschüttert. Ein Abwehrspieler eines österreichischen Bundesligisten habe bei der Polizei Anzeige wegen Erpressung zu einer Spielmanipulation erstattet, berichten österreichische Medien. Demnach seien bei einer fingierten Geldübergabe am Dienstag drei Personen verhaftet worden. Unter Verdacht stehe unter anderem ein 36-jähriger ehemaliger Nationalspieler Österreichs.

Laut der "Kronen Zeitung" steht im internen Polizeibericht, der Abwehrspieler habe ausgesagt, dass er von dem ehemaligen österreichischen Nationalspieler sowie einem gebürtigen Tschetschenen erpresst werde. Er habe Spiele manipulieren und Geld an die Erpresser zahlen sollen, ihm sei zudem mit Gewalt gegen seine Familie und einem "jähen Karriereende" gedroht worden. Bisher habe der Abwehrspieler 87.000 Euro an die Erpresser gezahlt, hieß es in dem Bericht weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Termine
Kongress der vereinten Wissenschaften
66130 Saarbrücken
18.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: