Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Kobayashi gewinnt Qualifikation in Val di Fiemme

Kobayashi gewinnt Qualifikation in Val di Fiemme

Archivmeldung vom 11.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Stadio del salto Giuseppe dal Ben (gennaio 2012)
Stadio del salto Giuseppe dal Ben (gennaio 2012)

Foto: Manuguf
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Tourneesieger Ryoyu Kobayashi (146,5/134,5) gewann auch die Qualifikation für den Weltcup in Predazzo. Der Österreicher Stefan Kraft (142,7/132,0) belegte vor dem Polen Dawid Kubacki (141,6/132,0) Platz zwei. Stephan Leyhe (131,3/126,0) und Karl Geiger (130,2/126,0) auf den Plätzen acht und neun waren die besten DSV-Adler, da der Tourneezweite Markus Eisenbichler mit einem nicht korrekten Anzug disqualifiziert wurde.

Damit muss der 27-Jährige im ersten Springen am Samstag (16.00 Uhr/ZDF und Eurosport) zusehen. Eisenbichler, der in der Vorausscheidung zunächst als bester DSV-Adler auf Platz acht geführt worden war, verliert damit die Chance auf wichtige Weltcup-Punkte. In der Qualifikation für das zweite Springen am Sonntag darf der Bayer aber wieder antreten. Andreas Wellinger (14.), David Siegel (24.), Richard Freitag (30.) schafften den Sprung in das Hauptfeld.

„Der Sprung war ganz okay, aber ich habe noch nicht ganz den Rhythmus gefunden“, kommentierte der Willinger „Upland-Adler“ das erste Auftreten nach der Tournee, auf einer Schanze, auf der schon zwei Weltmeisterschaften, aber länger keine Weltcups mehr stattgefunden haben. Predazzo war für Liberec/CZE in den Kalender gerutscht.

Während der Übertragung in EUROSPORT erinnerte ein Zuschauer den Co-Kommentator Sven Hannawald an eine nicht eingelöste Wettschuld aus „Wetten, dass…?“ aus dem Jahre 2003. Hannawald hatte im ZDF zugesagt, im Anzug und mit Fliege von einer Schanze zu springen. Der frühere Tourneesieger erinnerte an seine folgende Krankheit: „Ich bin froh, heute hier sitzen zu können.“ „ Es muss ja keine große Schanze sein“, forderte Kommentator „Matze“ Bielek und will nicht locker lassen. Prompt brachte ein Fernsehzuschauer Willingen ins Gespräch und lud auf die Orenbergschanze ein, auf der sich auch schon Stefan Raab versucht hatte.

Ergebnisliste Predazzo 11.01.2019.pdf

Quelle: SC Willingen - Dieter Schütz

FIS Skisprung Weltcup in Willingen vom 15. bis 17. Februar 2019 Mühlenkopfschanze

Anzeige: