Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Bayern München deklassiert Frankfurt

1. Bundesliga: Bayern München deklassiert Frankfurt

Archivmeldung vom 24.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am fünften Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern München das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt mit 5:0 gewonnen.

Der deutsche Rekordmeister traf auf mutige Hessen, die bereits nach 60 Sekunden ihren ersten Abschluss hatten, nachdem Davies an der Mittellinie umknickte und Touré am Ende des Konters flach an Neuer scheiterte. Davies musste danach verletzt ausgewechselt werden, für ihn kam Hernandez in die Begegnung. Die Bayern ließen sich dadurch aber nicht schocken und gingen in der zehnten Minute in Führung, nachdem Coman auf den völlig freien Lewandowski ablegen durfte und dieser aus zwölf Metern ins Eck traf. Die Süddeutschen drängten direkt weiter auf den Treffer und Lewandowski legte in der 26. Minute nach einer Ecke per Kopfball nach. Die Hütter-Elf mühte sich redlich, konnte der Dominanz des amtierenden Champions-League-Siegers aber wenig entgegensetzen. So ging es mit der Münchener 2:0-Führung in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel hatte der früh eingewechselte Hernandez aus spitzem Winkel die Chance zum dritten Bayern-Tor, Trapp parierte jedoch souverän. Der Torschütze vom Dienst hieß an diesem Nachmittag Robert Lewandowski, der die Kugel in der 60. Minute nach Pass von Costa von der Strafraumkante aus im rechten Eck versenkte. Der erst kurz zuvor eingewechselte Leroy Sané besorgte nach einem Solo in der 73. Minute Tor Nummer vier für das Team von Hansi Flick, als er von rechts nach innen zog und aus 16 Metern ins linke Eck einschweißte - Traumtor. In der 83. Minute wäre Dost beinahe noch der Ehrentreffer gelungen, Neuer kratzte das Leder aber nach einem unglücklichen Sarr-Rückpass gerade noch von der Linie. Der eingewechselte Musiala durfte in der Nachspielzeit dann sogar noch das fünfte Tor für die Gastgeber erzielen, nachdem der ebenfalls neu gekommene Choupo-Moting auf ihn quergelegt hatte. Am Ende siegte der FC Bayern München sehr deutlich gegen eine chancenlose Frankfurter Eintracht und bleibt in der Tabelle weiter einen Zähler hinter RB Leipzig auf Platz zwei, während die Adler vorerst auf den sechsten Rang abrutschen.

In den Parallelspielen der 1. Bundesliga gab es die folgenden Ergebnisse: Mainz - Gladbach 2:3, Union - Freiburg 1:1, Leipzig - Hertha 2:1.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Screenshot Youtube
Zweitgrößtes Teleskop der Welt begräbt sich kurz vor Abriss selbst
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte iraner in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige