Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Remi Bizouard springt Kölner Dom in Grund und Boden

Remi Bizouard springt Kölner Dom in Grund und Boden

Archivmeldung vom 26.10.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
FMX Weltmeister Remi Bizouard Bild: Oliver Franke / IFMXF.com
FMX Weltmeister Remi Bizouard Bild: Oliver Franke / IFMXF.com

Am Samstag traf sich die Weltelite im Freestyle Motocross bei der NIGHT of the JUMPs in der Lanxess Arena Köln. Für die FMX Athleten ging es um wichtige Zähler für die IFMXF Weltrangliste. In dem hochkarätigen Fahrerfeld konnte der FMX Weltmeister Remi Bizouard den Sieg erkämpfen und Brody Wilson aus den USA sowie Jose Miralles auf die Plätze 2 und 3 verweisen.

Mit Jack Rowe und Greg Hartman kamen zwei weitere US-Top-Athleten nach Köln. Hartman gewann bei den Dubai X Games vor zwei Jahren die Goldmedaille im Best Trick Wettbewerb. Beide schafften es aber nicht in das Finale. Auch für die beiden Deutschen Athleten war trotz starker Leistung nach der Qualifikation Schluss. Alistar Sayer aus Botswana zeigte ein paar spektakuläre Sprünge, die ihn aber auch nicht in die Endrunde brachten. Dafür konnte der Afrikaner mit 8,10 Meter den Highest Air Wettbewerb gewinnen. Steve Mini aus Australien zeigte schwierigste Mehrfachtrickkombinationen und verpasste nur um zwei Punkte die Endrunde. In die zogen Remi Bizouard, Brice Izzo, Libor Podmol, Jose Miralles, Brody Wilson und Massimo Bianconcini ein.


 

Bevor es im Finale um den Sieg ging, konnte Jose Miralles sowohl den Race-and-Style-Contest als auch den Whip-Contest gewinnen. Dann brodelte die Lanxess Arena aber förmlich für die wichtigste Entscheidung des Tages. Massimo Bianconcini konnte in seinem Finalrun nur einen Sprung zeigen, da er sich im Hochsprung-Wettbewerb eine Rippe anbrach. Dafür entfachte Jose Miralles ein wahres Trickfeuerwerk, mit dem er sich zum Schluss auf den dritten Platz setzen konnte. Libor Podmol als auch Brico Izzo konnten Miralles trotz krassester Backflipkombinationen nicht vom Podium stoßen. Das gelang Brody Wilson, der wieder mit perfekten Extensions glänzte und einem Tsunami-Flip im Double-Up zeigte. Der Sieg in Köln war aber dem aktuellen Weltmeister Remi Bizouard vorbehalten. Der Franzose küsste zwar nach einem Sprung die Bande, feuerte dann aber mit Switchblade Flip, Seatgrab Backflip, Cliffhanger Flip und Ruler Flip aus allen Rohren und gewann.

Die nächste NIGHT of the JUMPs findet am 6./7. November in Ostrava statt. Nächstes Wochenende treffen sich die FMX Athleten zur Ramp2Ramp Tour in Nürnberg. Köln erlebt im nächsten Jahr wieder die NIGHT of the JUMPs / FIM Freestyle MX World Championship zur Intermot am 17. Oktober 2010.

FACTS NIGHT of the JUMPs Köln, 24. Oktober 2009

Results NIGHT of the JUMPs – Final

1. Remi Bizouard FRA FFM Yamaha 301 Points

2. Brody Wilson USA AMA Honda 292 Points

3. Jose Miralles ESP RFME KTM 289 Points

4. Brice Izzo FRA FFM Yamaha 285 Points

5. Libor Podmol CZE ACCR Suzuki 280 Points

6. Massimo Bianconcini ITA ACCR KTM 1 Point

Results Qualifikation

1. Remi Bizouard FRA FFM Yamaha 257 Points

2. Brice Izzo FRA FFM Yamaha 253 Points

3. Brody Wilson USA AMA Honda 251 Points

4. Libor Podmol CZE ACCR Suzuki 248 Points

5. Jose Miralles ESP RFME KTM 242 Points

6. Massimo Bianconcini ITA ACCR KTM 231 Points

7. Steve Mini AUS MA Yamaha 229 Points

8. Fabian Bauersachs GER DMSB KTM 217 Points

9. Alistar Sayer BOT Suzuki 216 Points

10. Greg Hartman USA DMSB Yamaha 209 Points

11. Jack Rowe GER DMSB Suzuki 206 Points

12. Hannes Ackermann GER DMSB KTM 185 Points

Results Whip Contest

1. Jose Miralles ESP KTM

2. Brody Wilson USA Honda

3. Alistar Sayer BOT Suzuki

Results Race & Style Contest

1. Jose Miralles ESP KTM

2. Brice Izzo FRA Yamaha

3. Libor Podmol CZE Suzuki

4. Massimo Bianconcini ITA KTM


Results Highest Air Contest

1. Alister Sayer BOT 8,10 Meter

2. Libor Podmol CZE 7,80 Meter

3. Massimo Bianconcini ITA 0,00 Meter

IFMXF World Ranking

Riders Ranking (after NIGHT of the JUMPs Cologne)

1. Remi Bizouard FRA FFM Yamaha 301 Points

2. Libor Podmol CZE ACCR Suzuki 259 Points

3. Brice Izzo FRA FFM Yamaha 189 Points

4. Fabian Bauersachs GER DMSB KTM 176 Points

5. Brody Wilson USA AMA Honda 167 Points

6. Fredrik Johansson SWE SVEMO Suzuki 147,5 Points

7. Jose Miralles ESP RFME KTM 145,5 Points

8. Massimo Bianconcini ITAL ACCR KTM 143 Points

9. Andre Villa NOR Suzuki 112 Points

10. Lukas Weis GER DMSB Suzuki 72 Points

9. Freddy Peters GER DMSB Suzuki 45 Points

10. Hannes Ackermann GER DMSB KTM 41 Points

Quelle: IFMXF

Anzeige: