Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Brand: Keine Führungspersönlichkeiten im Handball

Brand: Keine Führungspersönlichkeiten im Handball

Archivmeldung vom 30.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Heiner Brand
Heiner Brand

Foto: Kuebi = Armin Kübelbeck
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Heiner Brand hat sich über einen Mangel an Führungsspielern in der deutschen Handball-Nationalmannschaft beklagt. "Seit Leute wie Markus Baur und Christian Schwarzer weg sind, haben wir keine Führungspersönlichkeit mehr. Ein Chef fehlt uns seit Jahren", sagte Brand der Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochausgabe).

"Ich bin der Meinung, dass flache Hierarchien Blödsinn sind. Du brauchst in jedem Team Führungsspieler, sonst funktioniert eine Mannschaft nicht. Gerade in Phasen, in denen es nicht läuft, muss einer da sein, der sagt: ‚Hallo, hier bin ich!’"

Brand, der 14 Jahre lag Bundestrainer war und seit Sommer 2011 als Manager des Deutschen Handballbundes tätig ist, äußerte sich zudem zu seinem Fernbleiben bei der Beisetzung von Jahrhunderthandballer Erhard Wunderlich. "Das war ein einmaliges Versäumnis, das kaum zu entschuldigen ist. Dort hätte jemand von der Verbandsspitze dabei sein müssen", sagte der 60-Jährige.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mumie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige