Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Daimler-Chef erwartet rasche Fortschritte von Formel-1-Team

Daimler-Chef erwartet rasche Fortschritte von Formel-1-Team

Archivmeldung vom 14.11.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.11.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Erster "€žechter"€œ Silberpfeil in der Formel 1 seit 1955: Mercedes MGP W01 (2010)
Erster "€žechter"€œ Silberpfeil in der Formel 1 seit 1955: Mercedes MGP W01 (2010)

Foto: Morio
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Daimler-Chef Dieter Zetsche erwartet vom Mercedes-Formel-1-Team rasche Fortschritte. "Sicher müssen wir schnell besser werden", sagte der Vorstandsvorsitzende des Autobauers der Wochenzeitung "Die Zeit". Trotzdem will er nicht mehr Geld in das Team stecken, in dem neuerdings die Rennfahrer-Legende Niki Lauda als Aufseher fungiert.

Zu Spekulationen, dass Lauda angeblich 200 Millionen Euro mehr gefordert habe, sagte Zetsche: "Wir haben nicht vor, unser Budget zu erhöhen." In der laufenden Formel-1-Saison war dem Mercedes-Rennstall lediglich ein Sieg gelungen: Nico Rosberg hatte den Formel-1-Lauf in China für sich entscheiden können. Momentan liegt der Rennstall in der Teamwertung lediglich auf Platz fünf, während Rosberg in der Fahrerwertung auf dem achten und Rekord-Weltmeister Michael Schumacher auf dem 15. Platz liegt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte keck in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige