Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Söder und Laschet: Bundesliga-Geisterspiele ab 9. Mai denkbar

Söder und Laschet: Bundesliga-Geisterspiele ab 9. Mai denkbar

Archivmeldung vom 20.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der DFL Bundesliga
Logo der DFL Bundesliga

Sogenannte "Geisterspiele" in der Bundesliga sind nach den Worten der Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen und Bayern ab 9. Mai denkbar. Es sei eine "schwere Gratwanderung", sagte Markus Söder (CSU) der "Bild-Zeitung" (Dienstagausgabe). "Wir dürfen jetzt nicht überdrehen. Spiele mit Zuschauerbeteiligung sind völlig undenkbar."

Dennoch sei es möglich, dass man es "frühestens ab 9. Mai" wagen könne, den Spielbetrieb mit Geisterspielen wieder aufzunehmen. Klar sei: "Ein Wochenende mit Fußball ist deutlich erträglicher als ein Wochenende ohne Fußball."

Auch Armin Laschet (CDU) bestätigte das angestrebte Datum: Wenn die Prüfungen zum Gesundheits- und Hygieneschutz positiv ausfielen, könne er sagen: "Ja, der 9. Mai ist ein denkbarer Termin, wo man starten könnte." Voraussetzung sei aber ein "durchdachtes Konzept", wie es die Deutsche Fußball Liga bereits vorgelegt habe und ein Konsens der Länder. Auch er sagte deutlich: "In dieser Saison wird es keine Spiele mehr mit Zuschauern geben können."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nelke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige