Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport PENNY DEL: Mannheim verliert das Derby gegen Schwenningen

PENNY DEL: Mannheim verliert das Derby gegen Schwenningen

Freigeschaltet am 17.09.2022 um 09:46 durch Sanjo Babić
PENNY DEL
PENNY DEL

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Penny DEL startet mit faustdicken Überraschungen, vor allem für die Titelaspiranten! So siegt Aufsteiger Frankfurt mit 5:2 gegen die Grizzlys Wolfsburg. Dabei führte der Titelanwärter Wolfsburg schon mit "2:0 und dann dachten wir, wir werden flippy-floppy, dies und das spielen. Damit haben wir uns dann selbst geschadet", ärgert sich Laurin Braun. Frankfurts dreifacher Torschütze Nathan Burns: "Wenn du mit zwei Toren hinten liegst und dann so zurückkommst, zeigt das deinen Charakter und was wir draufhaben. Wir sind gekommen, um zu bleiben."

Gelungenes Trainer-Debüt für Schwenningens neuen Trainer Harold Kreis beim 2:1 gegen Mannheim. Die DEG gewinnt mit 4:3 in der Verlängerung gegen Ingolstadt, bei denen Trainer Mark French in der Verlängerung ohne Keeper spielen ließ. Mit dem Sieg war DEG- Trainer Roger Hansson "unzufrieden zufrieden." Tigers gegen Tigers - Straubig gegen Nürnberg - die Punkte holt am Ende Straubing. Und das, obwohl Straubing in der Defensive teilweise "Harakiri" spielt, wie Sandro Schönberger analysiert. Bremerhaven startet mit einem 3:1-Sieg in die Saison und Iserlohn schlägt Augsburg mit 2:1.

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen und Clips des 1. Spieltages. Bereits am Sonntag geht es weiter u.a. mit dem EHC Red Bull München gegen die Adler Mannheim - der 2. Spieltag startet live ab 13:45 Uhr auf MagentaSport.

Düsseldorfer EG - ERC Ingolstadt 4:3 OT

Was für eine Aufholjagd von Ingolstadt! Düsseldorf gibt ein 3:0 noch aus der Hand und sichert sich zumindest in der Overtime den Sieg. Am Ende erzielt Brandon O'Donnell den Siegtreffer für die DEG.

Roger Hansson, Trainer Düsseldorf: "Ich bin unzufrieden zufrieden. Wir waren in einer guten Position nach den ersten beiden Dritteln. Im letzten Drittel waren wir dann zu passiv. Das hat uns in den Fuß geschossen... Wir haben gezeigt, dass wir gegen einen guten Gegner mithalten können. Wenn wir dieses Level halten können, sind wir gut dabei."

Der Link zum kompletten Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=dlUrMVozNGFXRVN3Z3VkQU1sd0JUQT09

Mark French, Trainer Ingolstadt, der seinen Keeper in der Overtime vom Eis holte: "Das haben wir im Training geübt. Das machen auch einige Teams aus der KHL, wo ich herkomme. Wir haben auch einige Teams der DEL in der Pre-Season beobachtet, die das gemacht haben. Wir dachten, es wäre eine gute Idee, um für diesen extra Punkt zu gehen. Es hat leider nicht so geklappt, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir werden uns das nochmal anschauen, aber es war ein Teil unseres Plans."

Der Link zum kompletten Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=SlI5MEUrSG5iblZwaTZickR5QTU5UT09

Adler Mannheim - Schwenninger Wild Wings 1:2

Die Wild Wings gewinnen das Derby in Mannheim, die ernüchternd in die neue Saison starten. Der Anschlusstreffer der Adler 10 Minuten vor dem Ende weckte nochmal die Hoffnung, doch es reichte nicht für die Verlängerung.

Taro Jentzsch, Torschütze Mannheim: "Wir haben zu wenig geschossen. Mein Schuss war jetzt auch nicht der Beste und er ist reingefallen. Schwenningen hat es uns auch schwer gemacht. Ich glaube, Schwenningen hat ein gutes Spiel gemacht. Wir waren heute nicht ganz auf der Höhe."

Brandon Defazio, Torschütze Schwenningen: "Mannheim wird das ganze Jahr zu den Top-Teams gehören. Wir versuchen einfach unser Level zu halten und konstant zu spielen. Dann wirst du besser und besser und hast immer wieder die Chance zu gewinnen."

Grizzlys Wolfsburg - Löwen Frankfurt 2:5

Der Aufsteiger aus Frankfurt begrüßt die Penny DEL mit einem Sieg. Gegen den Champions-League-Teilnehmer aus Wolfsburg gewinnen die Löwen mit 5:2. Definitiv ein gelungener Einstand vor dem ersten Heimspiel der Saison.

Laurin Braun, Wolfsburg: "Ich glaube, wir dachten, das wäre alles so einfach. 2:0 und dann dachten wir, wir werden flippy-floppy, dies und das spielen und damit haben wir uns dann selbst geschadet. Unser Forecheck und unser Powerplay waren am Anfang richtig gut. Dann haben wir angefangen mit drei vorzuchecken, sind durchgefallen, haben keine Stops und Starts gemacht. Ich will es gar nicht aussprechen. Das war einfach nicht gut."

Der Link zum kompletten Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=SHl2MG50QnJ1dGdyemZUcjhRMEtoQT09

Nathan Burns, 3 Treffer, Frankfurt: "Das war ein guter Start in die Saison. Ich muss mich aber auch bei meinem Teamkollegen bedanken, die mich in die Position gebracht haben, um überhaupt die Tore schießen zu können. Wenn du mit zwei Toren hinten liegst und dann so zurückkommst, zeigt das deinen Charakter und was wir draufhaben. Wir sind gekommen, um zu bleiben."

Straubing Tigers - Nürnberg Ice Tigers 5:2

Die Tigers gegen die Tigers. Am Ende mit dem besseren Ergebnis für Straubing. Die führen nach 42 Minuten mit 3:0, müssen dann binnen einer Minute einen Doppelschlag hinnehmen. Doch am Ende sind die Straubinger zu abgezockt und holen den ersten Sieg der Saison.

Oliver Mebus, Nürnberg: "Straubing ist eine sehr gute Mannschaft. Ich denke, dass wir gerade im 2. Drittel gut dagegengehalten haben. Letztendlich sind es die Kleinigkeiten. Den einen Fehler, den wir zu viel machen und den einen Fehler, die die Straubinger zu wenig machen. Das ist dann spielentscheidend. Wir müssen uns mir unserer Leistung aber nicht verstecken. Wir haben einige Sachen richtig gemacht und da werden wir am Sonntag anknüpfen."

Sandro Schönberger, Torschütze Straubing: "Ich bin sehr zufrieden über die drei Punkte. Ich bin aber nicht zufrieden mit unserem Spiel. Keine Ahnung, ob wir da noch der Champions League nachgeschwärmt haben, aber das war defensiv teilweise Harakiri. Wir sind froh, dass Nürnberg die Chancen ausgelassen haben. Wir haben viel zu viele zugelassen. Das darf uns am Sonntag definitiv nicht passieren. Man sieht, wie schnell es im Eishockey gehen kann. Wir müssen einfach die 60 Minuten Vollgas geben."

Der Link zum Interview: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=akpWQWptNEQxVmdoNnlzcXNXdmF2Zz09

Die Highlights zum Spiel:

Pinguins Bremerhaven - Bietigheim Steelers 3:1

Bremerhaven gewinnt zum Auftakt gegen die Steelers und startet erfolgreich in die Saison. Die Steelers hatten bis kurz vor Schluss die Chance auf den Ausgleich, doch die Pinguins erzielen den entscheidenden Treffer zum 3:1 in der 59. Minute und zerschlagen so die Hoffnung auf eine Verlängerung.

Alexander Sulzer, Co-Trainer Bremerhaven: "Ich denke, wir haben gut ins Spiel gefunden. Wir haben am Anfang die Beine nicht schnell genug bewegt. Das wurde dann aber besser und dadurch sind wir dann auch gut ins Spiel gekommen. Das Powerplay war heute der Erfolgsgarant. Wenn man da die Tore macht, entscheidet man die Spiele."

C.J. Stretch, Steelers: "Sie sind von Anfang an gut und hart ins Spiel gekommen. Ich dachte erst, dass wir das gut hinbekommen haben. Aber dann haben wir einige Strafen bekommen und sie haben ein sehr gutes Powerplay. Ich denke, wir haben aber gut gespielt."

Die Highlights des Spiels:

Iserlohn Roosters - Augsburger Panther 2:1

Die Tore fallen hier im letzten Drittel. Augsburg geht in Führung doch zehn Minuten vor Schluss drehen die Roosters noch die Partie zu ihren Gunsten. Augsburg hat am Sonntag erstmal spielfrei, danach geht es auswärts gegen den EHC Red Bull München.

Dennis Endras, Augsburg: "Wir wollten mit einem positiven Ergebnis in die Saison starten. Das haben wir nicht geschafft. Das müssen wir aufarbeiten und jetzt gilt es, am Sonntag die ersten drei Punkte einzufahren... Iserlohn hat ein starkes Heimspiel gemacht. Das war nicht einfach. Die erste Spritzigkeit hat noch so ein bisschen gefehlt."

Kaspers Daugavins, Iserlohn: "Das 3. Drittel ist nicht so gestartet, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir haben aber gesagt, wenn wir geduldig bleiben, werden wir belohnt. Das hat auch der Trainer gesagt. Weiter aufs Tor spielen und dann wir der Puck auch reingehen."

Eishockey LIVE bei MagentaSport - der 2. Spieltag der Penny-DEL

Sonntag, 18.09.2022

  • Ab 13.45 Uhr: Bietigheim Steelers - Straubing Tigers, Löwen Frankfurt - Pinguins Bremerhaven
  • Ab 15.00 Uhr: EHC Red Bull München - Adler Mannheim
  • Ab 16.15 Uhr: ERC Ingolstadt - Iserlohn Roosters, Nürnberg Ice Tigers - Eisbären Berlin, Schwenninger Wild Wings - Düsseldorfer EG
  • Ab 18.45 Uhr: Augsburger Panther - Kölner Haie

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bandit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige