Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Letzte Mängel im Olympischen Dorf mit viel Eigeninitiative angegangen

Letzte Mängel im Olympischen Dorf mit viel Eigeninitiative angegangen

Archivmeldung vom 26.07.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.07.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Olympische Sommerspiele 2016
Olympische Sommerspiele 2016

Lizenz: Logo
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Konstruktiv und mit viel Eigeninitiative arbeitet eine DOSB-Vorab-Delegation mit dem sportlichen Leiter Dirk Schimmelpfennig an der Spitze an der Beseitigung letzter Mängel im Olympischen Dorf.

Gemeinsam mit Verantwortlichen des Organisationskomitees Rio2016 und des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) konnte die Situation, die das Team bei seiner Anreise am 18. Juli vorgefunden hatte, deutlich verbessert werden: „Die Mitglieder der Deutschen Olympiamannschaft sind sich der besonderen Bedingungen hier in Rio bewusst,“ sagte Dirk Schimmelpfennig, der seit vergangenem Montag mit seinem Team vor Ort ist.

Aktuell sind zwei Drittel der Appartements fertiggestellt, die übrigen sollen in den nächsten beiden Tagen bezugsfähig sein. „Ich gehe davon aus, dass alle deutschen Sportlerinnen und Sportler ihre Appartements hier in Rio bei ihren Anreisen wie geplant beziehen können“, so Schimmelpfennig.

Quelle: DOSB

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte radon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige