Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: Köln vergrößert Magdeburger Sorgen

2. Bundesliga: Köln vergrößert Magdeburger Sorgen

Archivmeldung vom 18.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Der 1. FC Köln hat zum Abschluss des 17. Spieltags den 1. FC Magdeburg mit 3:0 geschlagen.

Die Rollen vor der Partie waren klar verteilt: Während die Kölner den Anschluss an den Herbstmeister HSV halten wollten, zählte für die Magdeburger jeder Punkt gegen den Abstieg.

Trotz anfänglicher Probleme wurde der 1. FC Köln seiner Favoritenrolle gerecht und konnte in der 33. Spielminute durch den umtriebigen Cordoba die Führung erzielen. In der zweiten Hälfte drehten die Kölner endgültig auf und zeigten, warum sie ligaweit die mit Abstand gefährlichste Offensive besitzen. Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte traf Drexler per Kopf zum 2:0. In der Nachspielzeit durfte dann auch noch Toptorjäger Terodde seinen bereits 21. Saisontreffer bejubeln.

Köln bleibt damit erster HSV-Jäger. Magdeburg rangiert nun auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige