Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Saisonaus für Maria Höfl-Riesch

Saisonaus für Maria Höfl-Riesch

Archivmeldung vom 12.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Höfl-Riesch/Flachau Bild: DSV
Höfl-Riesch/Flachau Bild: DSV

Bei einem Sturz in der Abfahrt beim Saisonfinale in Lenzerheide zog sich Maria Höfl-Riesch einen Muskelfaserbündelriss an der Adduktorengruppe im linken Oberschenkel sowie eine schwere Prellung am linken Schulter- und Ellenbogengelenk zu. Darüber hinaus erlitt die dreifache Olympiasiegerin eine Kapselverletzung im linken Ellenbogengelenk.

Die Diagnose stellte DSV-Mannschaftsarzt Dr. Christoph Kruis im Krankenhaus Chur mittels einer MRT- und Röntgen-Untersuchung. Die Weltcupsaison muss Maria Höfl-Riesch damit frühzeitig beenden, ein Start bei den letzten Weltcuprennen in der Schweiz ist nicht möglich. Zwar konnte die 29-Jährige dennoch die kleine Kristallkugel in der Abfahrtswertung gewinnen, den Kampf um den Titel im Gesamtweltcup muss sie nach ihrem Sturz jedoch aufgeben.

Thomas Stauffer, Bundestrainer Damen "Es ist natürlich sehr bitter, dass Maria am Ende einer so guten Saison nicht bis zum letzten Rennen um die große Kugel kämpfen konnte."

Quelle: DSV

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte afrika in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige