Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Anderson verlässt Krankenhaus

Anderson verlässt Krankenhaus

Archivmeldung vom 21.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Eintracht Frankfurt e.V.
Eintracht Frankfurt e.V.

Eintracht-Verteidiger Bamba Anderson darf das Universitätsklinikum Frankfurt (KGU) am gestrigen Sonntagmittag wieder verlassen. Der Brasilianer verletzte sich im Rahmen des gestrigen Heimspiels gegen den 1. FC Nürnberg in einem Zweikampf am Kopf.

Der vorläufige Verdacht auf Gehirnerschütterung wurde am Samstagabend dann von Eintrachts Mannschaftsarzt Dr. Wulf Schwietzer bestätigt. Zur Beobachtung verbrachte Anderson die Nacht in der KGU.

Ob die beiden Einsätze gegen Tel Aviv und Gladbach gefährdet sind, steht allerdings noch nicht fest.

Quelle: Eintracht Frankfurt Fußball AG

Anzeige: