Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Stressbewältigung durch Bewegung

Stressbewältigung durch Bewegung

Archivmeldung vom 23.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Paulwip / pixelio.de
Bild: Paulwip / pixelio.de

Jede fünfte Frau macht regelmäßig Entspannungsübungen. Ob durch Laufen oder Schwimmen, auf dem Fußball-Platz oder im Fitness-Studio - fast jeder dritte Bundesbürger setzt zur Entspannung auf Sport. In einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" gaben 32,7 Prozent der Frauen und Männer an, regelmäßig Sport zu machen, um Stress abzubauen.

Von den 14- bis 29-Jährigen bemühen sich sogar 48,0 Prozent um Stressabbau durch Sport. Ein Siebtel der Bundesbürger (14,2 Prozent) praktiziert regelmäßig Entspannungsübungen wie autogenes Training, Meditation, Yoga oder progressive Muskelentspannung.

Dabei ist diese Form der Stressbewältigung unter Frauen (20,2 Prozent) deutlich stärker verbreitet als unter Männern (8,0 Prozent).

Datenbasis: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.146 Personen ab 14 Jahren (1.094 Frauen und 1.052 Männer).

Quelle: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte blitz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige