Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 3. Liga & FBL live bei MagentaSport - viel Beifall für neue DFB-Direktorin Nia Künzer 2:1!

3. Liga & FBL live bei MagentaSport - viel Beifall für neue DFB-Direktorin Nia Künzer 2:1!

Archivmeldung vom 11.12.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.12.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
3. Fußball-Liga
3. Fußball-Liga

Platzverweis nach spektakulärer Rettungsaktion, 2 Elfmeter und Dresden meldet sich an einem verrückten 2. Advent zurück! Dynamo gewinnt in Unterzahl mit 2:1 gegen Aufsteiger Unterhaching. Kurios: Der Platzverweis für Dresdens Claudio Kammerknecht, der einen Schuss per Glanzparade über die Latte lenkt und so einen früheren Ausgleich verhindert. "Der Torwart hätte es nicht besser machen können. Sensationell", scherzte Hachings Präsident Manni Schwabl. Nach drei 0:1-Niederlagen wieder ein Sieg. Trainer Markus Anfang ist zufrieden: "Wir haben Tugenden an den Tag gelegt, die in der 3. Liga ganz wichtig sind.

Die Jungs haben aufopferungsvoll gekämpft. Sie haben alles reingeschmissen. Wir haben uns belohnt und das haben wir uns verdient." Stefan Kutschke, Elfmeterschütze zum 2.1: "Drei Spiele nicht gewonnen, 3 Spiele kein Tor geschossen, Dynamo in der Krise - was alles geschrieben wurde. Es ist ja bei Dresden immer so: 3 Spiele gewonnen - Europa Cup! Drei Spiele verloren, wirst du fast schon aus der Stadt getrieben." Regensburg verpasst den alleinigen Rekord und den 11. Sieg in Folge. Der Jahn kassiert gegen Viktoria Köln das 1:1 in der 8. Minute der Nachspielzeit. Überschattet wurde das Spiel von der Verletzung von Kölns Simon Handle, der nach einem Luftzweikampf zusammenbricht, behandelt und abtransportiert wird. Erste Info danach: Handle gehe es besser. Jonah Sticker, Schütze zum 1:1-Ausgleich der Viktoria: "Simon Handle ist wohl im Zweikampf auf den Kopf gefallen. 

Er hat sehr geblutet. Das Tor war auch für ihn." Trainer Joe Enochs war nach der Schreckminute verbunden mit dem Tod von Diawusie erneut angefasst, ehe er analysierte. "Wir haben nicht das gebracht, was wir brauchen, um Spiele zu gewinnen. Viktoria hat diese Basics gebracht. Die Herbstmeisterschaft brauchen wir nicht feiern." In der FFBL hat sich die Eintracht aus Frankfurt im Duell der Verfolgerinnen mit 3:1 gegen die TSG Hoffenheim durchgesetzt. Diskutiert wurde auch die Personalie Nia Künzer, die neue DFB-Direktorin Frauenfußball wird. "Nia Künzer ist schon lang im Frauenfußball unterwegs. Sie hat viele Erfolge gefeiert auf nationaler und internationaler Ebene. Ich glaube, dass sie die richtige Frau am richtigen Fleck ist", sagt Ex-Nationalspielerin Melanie Behringer, die für MagentaSport als Expertin im Einsatz war.

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen und Clips der 3. Liga und der FFBL am Sonntag - bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Weiter geht es am Freitag in der 3. Liga mit RW Essen gegen den VfB Lübeck - live ab 18.30 Uhr bei MagentaSport.

Dynamo Dresden - SpVgg Unterhaching 2:1

Dresden meldet sich nach drei 0:1-Niederlagen in Serie zurück und gewinnt in Unterzahl gegen Unterhaching. Der Aufsteiger hält gut mit gegen den Aufstiegskandidaten aus Dresden, kann die lange Überzahl aber nicht nutzen und kassiert nach 4 Spielen ohne Niederlage wieder eine Niederlage.

Markus Anfang, Trainer Dresden: "Wir haben nicht unser bestes Heimspiel gemacht. Wir führen dann und müssen das 2:0 machen. Wir haben Tugenden an den Tag gelegt, die in der 3. Liga ganz wichtig sind. Die Jungs haben aufopferungsvoll gekämpft. Sie haben alles reingeschmissen. Wir haben uns belohnt und das haben wir uns verdient. Es ist auch schön, ein Spiel so zu gewinnen."

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=eWtsRW85d3JxaWhLOUhmcUJHblFLekgvRHk3TkFqTzd4VnZqNi9IRnZYND0=

Stefan Kutschke, Torschütze Dresden: "In der 1. Halbzeit haben wir alles das, was wir uns vorgenommen haben, vermissen lassen. Alles, was uns in den vergangenen Wochen ausgezeichnet hat, haben wir jetzt nicht geschafft. Wir haben Haching Flanken lassen und es uns selber schwer gemacht. In der 2. Halbzeit war es nur Wille und Mentalität. So konnten wir das Heimspiel irgendwie gewinnen."

Kutschke hadert ein wenig mit der Erwartungshaltung rund um Dynamo: "Drei Spiele nicht gewonnen, 3 Spiele kein Tor geschossen, Dynamo in der Krise - was alles geschrieben wurde. Es ist ja bei Dresden immer so: 3 Spiele gewonnen - Europa Cup, 3 Spiele verloren, wirst du fast schon aus der Stadt getrieben. Ganz so schlimm ist es nicht. Das war eine reine Willensleistung."

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=T0F1RCtuelplblJvUkY0YUJNVDI2S3BJMG9SLzNlN0t1bnlhSjNrRnE0dz0=

Marc Unterberger, Trainer Haching: "Wir haben eine super 1. Halbzeit gespielt. Wir liegen dann ein bisschen aus dem Nichts 0:1 hinten, zeigen aber eine Reaktion. Wir haben dann 45 Minuten Zeit, das Spiel auf unsere Seite zu ziehen. Dynamo hat bis zur Führung gar nichts gehabt. Wir waren auch nicht zwingend genug. Dass wir dann durch einen saublöden Fehler einen Elfmeter kassieren und auf die Verliererstraße kommen, ist bitter. Schade, dass wir an der Wiederaufstehung der Dynamo beteiligt waren, denn wir waren zwischendurch mausetot... Dass 10 gegen 11 gewinnen, hat immer ein gewisses Geschmäckle." Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=VlpFM05ycExqUWpYeHJuNUowNGk2K3hVdHkzeTBtYzY4anliUlFZaTR0Yz0=

Simon Skarlatidis, Haching: "Nach so einem Spiel ist das echt enttäuschend. Wir waren in der 1. Halbzeit gut um Spiel und wir haben eine super Leistung aufgewiesen. In der 2. Halbzeit ist das Spiel dann gekippt. Wir haben es in Überzahl nicht geschafft, den Druck so zu erhöhen, dass wir noch einen Treffer bzw. den Siegtreffer machen. Wir wissen dann auch um die Qualität in der Offensive von Dresden. Es tut weh, denn wir haben sie gehabt. Daraus werden wir unsere Lehre ziehen."

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=SXEyUE9tRytZclc0cGVxUXFqdU5pMzJNVldkaG9LY0l2OFptQnZ5VnI0bz0=

Dresdens Verteidiger Claudio Kammerknecht sah nach einer spektakulären Flugparade die Rote Karte: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=eXlEQ3A3eGVCakladzc3NjdzcDVmWGV2NFNJaVZqemxjU2F4clVMUTJEWT0=

Nach der Roten Karte wurde Kevin Ehrlers eingewechselt, hatte aber das falsche Trikot an: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=eWQzTno0bjFaSjlNS3kxRUtFQlQxRXQ4ckZ2aXp2UFRsVWdhSVdKMkh5ND0=

Manfred Schwabl, Präsident Unterhaching, in der Pause über die Aktion von Dresdens Claudio Kammerknecht, die zu einem Platzverweis führte: "Den hat er eigentlich super gehalten. Das ist ein Reflex aus der Emotion heraus. Da kann man ihm keinen Vorwurf machen. Der Torwart hätte es nicht besser machen können. Sensationell."

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=bkdCT0tJdlhCY2RyS2wxeThteGhMeHBLTGxpTm5MeEZzQ2xRZi9FYUJRcz0=

Ralf Becker, Geschäftsführer Sport, Dresden vor dem Spiel über den Drittliga-Rekord mit über 29.000 Zuschauern im Schnitt: "Das macht uns unheimlich stolz. Wir haben es geschafft, nach einer weniger erfolgreichen Phase, die Leute wieder zu begeistern und die Fans und die Mannschaft wieder zu vereinen. Es ist eine enge Liga, da brauchen wir am Ende auch die Fans, um unsere Ziele zu erreichen. Die Atmosphäre wird am Ende den Ausschlag geben."

Der Link zum Clip: https://www.clipro.tv/player?publishJobID=c09TaUxMNUxDRkExK0xKelY4aTZzdUpsL2VhR3IvSWpSK2NzWWtLdktYND0=

Jahn Regensburg - Viktoria Köln 1:1

Rekord in der 3. Liga verpasst: Regensburg steht gegen Viktoria Köln kurz vor dem 11. Sieg in Serie. Doch Viktoria Köln reißt als Außenseiter nach fünf Spielen ohne Sieg sowie sperren- und verletzungsgeplagt das Spiel in der Endphase an sich. Hatte der Jahn zuletzt oft Glück mit späten Toren, so folgt nun der späte Schock: In der Nachspielzeit gelingt Köln der Ausgleich. In den Hintergrund tritt das Sportliche nach der üblen Verletzung von Viktoria-Akteur Simon Handle, .

Joe Enochs, Trainer SSV Jahn Regensburg, über den verpassten Rekord: "Wir haben nicht das gebracht, was wir brauchen, um Spiele zu gewinnen. Viktoria hat diese Basics gebracht. Am Ende war das Gegentor gerechtfertigt. Die Herbstmeisterschaft brauchen wir nicht feiern. Nach diesem Rückschritt gilt es nach vorn zu schauen."

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=YXhzOUR3OXNXaXVTb0VodzNRNGxCVEdvSWp3Y3ZjVHQ3d2RHZmFGYUIvWT0=

Noah Ganaus, Torschütze zu Regensburgs 1:0, ist schwer enttäuscht: "Der späte Ausgleich ist schon bitter. Wir wollten eigentlich den 11. Sieg in Folge holen. Wir waren vielleicht nicht konsequent genug."

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=Ukl5bUpRYlBMSWhwN3dYYTV2bFgzSEFQZzVycHUxTzR2L3UxbFRaamJ4VT0=

Jonah Sticker, Schütze zum 1:1-Ausgleich der Viktoria: "Ein unbeschreibliches Gefühl. Die Mannschaft hat sich das verdient. Am Ende war sogar noch mehr drin. Wir hatten gegen den Tabellenführer das Spiel im Griff. Simon Handle ist wohl im Zweikampf auf den Kopf gefallen. Er hat sehr geblutet. Das Tor war auch für ihn."

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=QTdZUzVyS05WQXJKUEdkRSswMjlCUEc4eXBNQzNXVVVwL0M0SFc2K3R6Zz0=

Lars Dietz zum Schreckmoment um Simon Handle und zu seinem Comeback nach Verletzung seit dem 13. Mai: "Gute Besserung an Simon. Ich habe gerade schon gehört, dass alles stabil ist. Das passiert leider im Fußball, alles Gute! Wir haben druckvoll gespielt und wollten am Ende noch den Sieg mitnehmen. Diese Leistung müssen wir auch in den kommenden Wochen abrufen. Es war eine schwierige Zeit für mich. Vielleicht darf ich nun auch nächste Woche wieder mitwirken."

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=OXlMcXZFclh3Z2wzVGt1R3g4elFSblluUVlnUFAxdm9GbnZqWnM3UDRGWT0=

Frauen-Bundesliga: Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim 3:1

Ein frühes Tor der jungen Hoffenheimerinnen schockt die Eintracht zunächst. Im Duell um die Champions League-Ränge wehren sich die Frankfurter erfolgreich und drehen die Partie. Frankfurt überflügelt damit Hoffenheim in der Tabelle - 3.Platz hinter Wolfsburg und dem FC Bayern. Die Entscheidung für Nia Künzer als neue Direktorin Frauenfußball beim DFB trifft auf viel Zustimmung in den Lagern beider Teams.

Nicole Anyomi, Nationalspielerin von Eintracht Frankfurt, zum Sieg über Hoffenheim: "Die Fans beflügeln uns. Wir hatten am Anfang Probleme, dann aber den wichtigen Sieg geholt. Wir wollten auf das dritte Tor gehen, um den Sieg zu sichern. Das hat geklappt."

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=ek5oM2JYZWtQOWZSVXVLS3pvVUllWFNPSDNPeTM4UWw0UUMvVVVOYk9wND0=

Stephan Lerch, Trainer TSG Hoffenheim: "Glückwunsch an Frankfurt. Ein verdienter Sieg, Frankfurt war sehr abgezockt. Unsere Fehler im Spielaufbau killen uns gerade in dieser Saisonphase. Das sind Dinge, an denen wir arbeiten müssen. Wir müssen uns nicht kleiner reden, man muss aber zum Vergleich mit Frankfurt sehen: die Eintracht hat sich im Vergleich zu uns übers Jahr entwickelt."

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=ZlhIcDNXU3NibE14eERIcEZsaDVVSHhXOTEzVFlibXF3ekwwaHhsMXBDQT0=

Melanie Behringer, Ex-Nationalspielerin, zur Personalie Nia Künzer, die ab Januar zur Direktorin Frauenfußball beim DFB wird: "Nia Künzer ist schon lang im Frauenfußball unterwegs. Sie hat viele Erfolge gefeiert auf nationaler und internationaler Ebene. Sie kennt sich einfach aus im Frauenfußball. Ich glaube, dass sie die richtige Frau am richtigen Fleck ist."

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=ZFdBREtaL05HK1FHL0lCVGpKc1N0d1dGV3IyUGdzelJDZUNQdFlFUm1IND0=

Anna Aehling, Spielerin Eintracht Frankfurt, und Fabienne Dongus, Spielerin Hoffenheim, sind sich im Doppelinterview über Nia Künzer einig.

Anna Aehling: "Ein sehr, sehr wichtiger Schritt. Definitiv eine Expertin, die den Frauenfußball kennt und weiter voranbringen kann. Auf dieser Stelle hätten wir keine Bessere bekommen können."

Fabienne Dongus: "Ich glaube, durch ihre Erfahrung als Spielerin kann Nia Künzer den Frauenfußball voranbringen."

Der Link zum Clip:

https://www.clipro.tv/player?publishJobID=eTlMNEljVlRucEs3am9Xbk1LTGdkN2owVVVueWdmeDYxRXlLOTZ3NU9iTT0=

Die 3. Liga und FFBL komplett live bei MagentaSport

FFBL

Montag, 11.12.2023

Ab 19.15 Uhr: FC Bayern München - Bayer Leverkusen

3. Liga

Freitag, 15.12.2023

Ab 18.30 Uhr:RW Essen - VfB Lübeck

Samstag, 16.12.2023

Ab 13.30 Uhr in der Konferenz und im Einzelspiel:1. FC Saarbrücken - SSV Jahn Regensburg, Borussia Dortmund II - Hallescher FC, SV Waldhof Mannheim - Erzgebirge Aue, FC Ingolstadt - SV Sandhausen, SC Verl - SSV Ulm 1846

Ab 16.15 Uhr:SpVgg Unterhaching - Preußen Münster

Sonntag, 17.12.2023

Ab 13.15 Uhr: MSV Duisburg - Dynamo Dresden

Ab 16.15 Uhr: Arminia Bielefeld - TSV 1860 München

Ab 19.15 Uhr:FC Viktoria Köln - SC Freiburg II

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sparen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige