Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Gladbach nach Sieg gegen Mainz auf Platz zwei

1. Bundesliga: Gladbach nach Sieg gegen Mainz auf Platz zwei

Archivmeldung vom 22.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Im letzten Spiel des achten Spieltages der Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FSV Mainz 05 mit 4:0 gewonnen.

Das erste Tor der Partie fiel in der 21. Spielminute: Die Gladbacher spielten einen Konter über mehrere Stationen aus und Jonas Hofmann verwandelte die Vorlage von Thorgan Hazard schließlich ins lange Eck. Hofmann baute die Führung in der 53. Minute weiter aus. Hazard traf in der 58. Spielminute nach einer Vorlage von Alassane Pléa. In der 63. Minute ließ Hofmann nach einer Vorlage von Florian Neuhaus den Torhüter der Mainzer, Florian Müller, aussteigen und machte seinen dritten Treffer der Partie.

Die Gladbacher sind jetzt mit 17 Punkten auf Platz zwei der Tabelle.

Hertha spielt unentschieden gegen Freiburg

Im ersten Sonntagsspiel des achten Spieltags der Bundesliga hat Hertha BSC 1:1 gegen den SC Freiburg gespielt. Die Berliner verlieren damit etwas den Anschluss an die Tabellenspitze - sie haben jetzt fünf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Dortmund. Die Breisgauer stehen mit neun Punkten auf dem zwölften Rang. Die Gastgeber waren in der ersten Hälfte die klar bessere Mannschaft. Freiburg konnte in der Offensive kaum Akzente setzen. Der Führungstreffer der Herthaner durch Ondrej Duda in der siebten Minute war verdient. Im Anschluss konnten die Berliner aber nicht nachlegen. Der Ausgleichstreffer von Robin Koch in der 36. Minute sorgte dann dafür, dass die Gäste wieder zurück in die Partie fanden. In der zweiten Halbzeit waren die Freiburger etwas bissiger. Hertha kam seltener zu guten Chancen. In der Schlussphase konzentrierten sich die Gäste vor allem auf die Defensivarbeit und ließen nur noch wenige Chancen zu. Den Berlinern fehlten die Ideen, um doch noch den Siegtreffer zu erzielen. Zudem wurde eine Elfmeterentscheidung für die Berliner in der 89. Minute nach Einsatz des Videobeweises zurückgenommen.

Am neunten Spieltag trifft Freiburg auf Mönchengladbach, Hertha spielt in Dortmund.

Schalke verliert gegen Bremen

Am achten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Schalke 04 sein Heimspiel gegen Werder Bremen mit 0:2 verloren. In der 43. Minute erzielte Maximilian Eggestein das erste Tor für die Bremer nach Vorlage von Teamkollege Max Kruse. Kruse war nach einem Einwurf an den Ball gekommen und hatte im Strafraum durch eine Drehung zwei Schalker Abwehrspieler stehen gelassen und mit viel Übersicht Eggestein bedient, der nicht richtig attackiert wurde und aus 20 Metern den Ball flach ins linke Eck hämmerte. Eggestein traf in der 66. Minute erneut nach Vorarbeit durch Theodor Gebre Selassie. Kruse hatte sich gegen Naldo durchgesetzt und die Seite auf Gebre Selassie verlagert, der von der Grundlinie auf Eggestein zurücklegte. Dieser wurde wieder nicht richtig angegriffen und traf aus 13 Metern platziert ins lange Eck.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bohrer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige