Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport FFBL: Voss-Tecklenburg will eine FFBL, "in der die Spielerinnen so viel Geld verdienen, dass ihre Existenzen gesichert sind"

FFBL: Voss-Tecklenburg will eine FFBL, "in der die Spielerinnen so viel Geld verdienen, dass ihre Existenzen gesichert sind"

Freigeschaltet am 15.09.2022 um 10:14 durch Sanjo Babić
Frauenfußball-Bundesliga Logo
Frauenfußball-Bundesliga Logo

Bild: Logo

Die FLYERALARM Frauen-Bundesliga ist zurück - aus einer spannenden Sommerpause mit einer überragenden Europameisterschaft und einem 2. Platz als Top-Ergebnis. Die FFBL startet mit einem tollen Auftakt: Überraschungsdritte Eintracht Frankfurt fordert die Vize-Meisterinnen des FC Bayern München vor geplanter FFBL-Rekordkulisse im Stadion Deutsche Bank Park am Freitag (live ab 19.00 Uhr auf MagentaSport).

"Ich glaube, dass Infrastruktur, Sichtbarkeit und Wahrnehmung wichtig sind. Das ist jetzt der größte Schritt, den wir machen müssen. Fans müssen an den Verein gebunden werden", fordert Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg von den Klubs und Verbänden in "FFBL - Der Talk" bei MagentaSport, über "Equal Pay" sei lange genug geredet worden: "Wir müssen dafür sorgen, dass wir eine Liga gewinnen, in der die Spielerinnen so viel Geld verdienen, dass ihre Existenzen gesichert sind. Dass sie eben nicht nebenher noch 50 oder 100 Prozent arbeiten müssen."

Sportlich sieht die Nationaltrainerin die Meisterinnen des VfL Wolfsburg und den FC Bayern favorisiert. Es werde kein Selbstläufer, so Martina Voss-Tecklenburg: "Die beiden werden aber bis zum Ende um die Meisterschaft und hoffentlich auch in der Champions League eine gute Rolle spielen. Dahinter sehe ich dann Frankfurt und Hoffenheim." Damit treffen schon am Freitag 2 Titelaspirantinnen aufeinander. Erwartet werden über 20.000 Fans.

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen aus "FFBL - Der Talk" mit Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Die FFBL startet am Freitag in die neue Saison mit dem Kracher Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern München - live ab 19.00 Uhr auf MagentaSport. Die Titelverteidigerinnen des VfL Wolfsburg treffen auf die SGS Essen. Hier gibt´s die komplette Folge des FFBL-Talks: www.youtube.com/watch?v=JBr3AFDZAjc. MagentaSport zeigt alle FFBL-Spiele live.

Martina Voss Tecklenburg in "FFBL - Der Talk" im Gespräch mit Martin Piller über:

...das Bewusstsein über die Resonanz in Deutschland während der EM: "Uns war in England nicht bewusst, was hier zu Hause los war. Uns haben im Nachhinein viele Menschen Danke gesagt. Danke für das, was wir als selbstverständlich empfunden haben. Zum einen so gut wie möglich Fußball zu spielen und zum anderen aber auch so echt wie möglich zu sein. Wir haben besprochen für welche Werte wir stehen und welche Art von Fußball wir spielen wollen. Uns ist dann aber erst in Deutschland bewusst geworden, wie gut das rübergekommen ist, weil wir uns nicht verstellt haben."

...2.000 Zuschauer beim Nationalmannschaftstraining und wie der Hype sich auf die FFBL auswirken kann: "Eine Nationalmannschaft ist etwas Besonderes. Sie verbindet die Nation. Das haben wir geschafft. Es war nicht ganz so viel los, deshalb fand das Turnier zu einem günstigen Zeitpunkt statt. Jetzt wünsche ich mir, dass die Fans auch in die Liga gehen. Ich glaube, es braucht auch Gesichter und Vorbilder. Jetzt geht man hin, weil man eine Nationalspielerin sehen möchte. Ich glaube auch, dass Infrastruktur, Sichtbarkeit und Wahrnehmung wichtig sind. Das ist jetzt der größte Schritt, den wir machen müssen. Da müssen die Vereine auch ihre eigene Identifikation finden. Fans müssen an den Verein gebunden werden. Das ist eine große Chance und dafür haben wir eine Basis geschaffen... Die Leute müssen wissen, wann die Spiele stattfinden und wo sie hingehen. Ich finde, unsere Frauen-Bundesliga muss dahingehend auch eine entsprechende Infrastruktur haben. Da haben wir noch Potential und das wissen wir."

...die Entwicklung in der Frauenbundesliga: "Es geht Schritt für Schritt in die richtige Richtung. Wir müssen dafür sorgen, dass wir eine Liga gewinnen, in der die Spielerinnen so viel Geld verdienen, dass ihre Existenzen gesichert sind. Dass sie eben nicht nebenher noch 50 oder 100 Prozent arbeiten müssen. Dass häufiger zusammen trainiert werden kann. Ich kenne das noch aus meiner Zeit als Trainerin... Wir haben jetzt die ganze Zeit das Thema Equal Pay gehabt - da sind wir noch ganz weit von entfernt. Wir müssen es erstmal schaffen Equal Play, und das nicht nur in der höchsten Klasse, sondern beispielsweise auch in der Talententwicklung zu etablieren, dass jedes Mädchen die gleichen Chancen hat wie jeder Junge auch. Da müssen wir in der Nationalmannschaft Vorbilder sein."

...den Titelkampf - die FFBL gegen die Meisterinnen des VfL Wolfsburg: "Ich schätze den FC Bayern sehr stark ein mit dem neuen Trainer. Sie haben sich aus meiner Sicht auch verstärkt. Der Kern der Mannschaft ist der gleiche. Sie hatten auch in der vergangenen Saison zum falschen Zeitpunkt sehr viele Ausfälle. Ich glaube schon, dass die beiden Mannschaften so ein bisschen über den anderen stehen. Es wird allerdings weder für Bayern noch für Wolfsburg ein Selbstläufer. Die beiden werden aber bis zum Ende um die Meisterschaft und hoffentlich auch in der Champions League eine gute Rolle spielen. Dahinter sehe ich dann Frankfurt und Hoffenheim. Nach unten wird es auch sehr spannend, da sich die Aufsteiger beweisen wollen."

FFBL LIVE bei MagentaSport - der 1. Spieltag

Freitag, 16.09.2022

  • Ab 19.00 Uhr: Eintracht Frankfurt - Bayern München

Samstag, 17.09.2022

  • Ab 12:45 Uhr: VfL Wolfsburg - SGS Essen

Sonntag, 18.09.2022

  • Ab 12:45 Uhr: 1. FC Köln - TSG Hoffenheim, SV Meppen - SC Freiburg
  • Ab 15:45 Uhr: MSV Duisburg - Bayer 04 Leverkusen, SV Werder Bremen - 1. FFC Turbine Potsdam

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pessar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige