Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Ex-Profi Golz bei DFL-Investoreneinstieg skeptisch

Ex-Profi Golz bei DFL-Investoreneinstieg skeptisch

Archivmeldung vom 15.12.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.12.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Geldkoffer (Symbolbild)
Geldkoffer (Symbolbild)

Der 453-fache Bundesliga-Spieler und heutige Management-Berater Richard Golz sieht den geplanten Investoreneinstieg bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) kritisch. "Der Wettbewerb wird dadurch nicht größer", sagte er dem Wirtschaftsmagazin Capital. "Die Schere wird wohl eher noch weiter auseinandergehen."

Positiv sei, dass der Deal weniger umfangreich sei als ursprünglich von der DFL im Frühjahr geplant. "Es gibt offensichtlich zahlreiche Vereine, für die zum Beispiel das Thema Internationalisierung nachrangig ist. Geld auf regional verankerte Bundesligisten draufzugießen, bringt niemandem etwas." Golz hält die geplanten Investitionen zwar für grundsätzlich sinnvoll, kann aber einige Kritikpunkte der Fans nachvollziehen. 

"Ich denke zum Beispiel an höhere Ticketpreise. Das würde wahrscheinlich die Stimmung im Stadion verändern. Wir haben in England gesehen, wozu das führt: Dort ist die gute Stimmung nur noch ein Mythos."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gucken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige