Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport DFB-Sportgericht bestätigt Sperre für Timoschtschuk

DFB-Sportgericht bestätigt Sperre für Timoschtschuk

Archivmeldung vom 18.11.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.11.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
DFB Logo
DFB Logo

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Sperre von drei Spielen für den Bayern-Spieler Anatoli Timoschtschuk bestätigt. Das teilte der Verband in Frankfurt am Main mit. Damit folgte das Gericht in mündlicher Verhandlung dem vorangegangenen Einzelrichter-Urteil, das den Spieler wegen rohen Spiels mit der Sperre belegt hatte.

Timoschtschuk hatte gegen das Einzelrichter-Urteil Einspruch eingelegt und mündliche Verhandlung beantragt. Timoschtschuk war im Bundesligaspiel zwischen dem FC Augsburg und dem FC Bayern München am 6. November in der 90. Minute des Feldes verwiesen worden. "In der fraglichen Szene geht Timoschtschuk mit ausgefahrenem rechten Bein, mit offenen Sohle und den Stollen voraus in den Zweikampf. Zudem war er bereits in der ersten Halbzeit nach einer ähnlichen Situation vom Schiedsrichter ermahnt worden", begründete Hans E. Lorenz, Vorsitzender des DFB-Sportgerichts, das Urteil. Gegen die Entscheidung des Sportgerichts kann binnen einer Woche Berufung zum Bundesgericht erhoben werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte binde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige