Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport DFB-Pokal: Bayern trifft im Halbfinale auf Dortmund, Wolfsburg auf Bielefeld

DFB-Pokal: Bayern trifft im Halbfinale auf Dortmund, Wolfsburg auf Bielefeld

Archivmeldung vom 09.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bildmarke des DFB-Pokal
Bildmarke des DFB-Pokal

Im Halbfinale des DFB-Pokals trifft Wolfsburg auf Bielefeld und Bayern München auf Dortmund, wobei die Bayern und Bielefeld das Heimrecht haben. Das ergab die Auslosung am Abend in der ARD. Die Lose zog Rico Weiler vom KFC Uerdingen 05.

Bereits am Dienstag hatte Wolfsburg gegen Freiburg in der einzigen Viertelfinalpartie, die in der regulären Spielzeit entschieden wurde, mit 1:0 gewonnen. Dortmund kegelte am selben Tag Hoffenheim mit einem 3:2 nach der Verlängerung aus dem Wettbewerb, Drittligist Bielefeld gewann nach Elfmeterschießen am Mittwochabend mit 6:5 gegen Borussia Mönchengladbach und die Bayern gewannen die ansonsten torlose Partie gegen Leverkusen im Elfmeterschießen mit 5:3.

Die Halbfinale-Partien finden am 28. und 29. April statt. Das Finale findet am 30. Mai 2015 statt und wird, wie seit 1985 üblich, im Berliner Olympiastadion ausgetragen.

Bayern gewinnen Viertelfinale gegen Leverkusen

Im letzten DFB-Pokal-Viertelfinale hat Bayer Leverkusen am Mittwochabend gegen Bayern München im Elfmeterschießen mit 3:5 verloren. Beide Mannschaften schenkten sich über 90 Minuten nichts, aus Sicht der Bayern fehlten Robben und Ribéry spürbar. Hochkarätige Chancen waren auf beiden Seiten kaum zu sehen, nach der regulären Spielzeit stand es dementsprechend 0:0. Auch in der Verlängerung blieb die Partie torlos. Im Elfmeterschießen behielten die Bayern dann die besseren Nerven und lösten dank eines durch Neuer gehaltenen und durch die Schützen sicher verwandelter Elfmeter das Ticket fürs Halbfinale mit 5:3. 

Drittligist Bielefeld erkämpft sich Ticket fürs Halbfinale

Drittligist Arminia Bielefeld steht im Halbfinale des DFB-Pokals. Der Außenseiter gewann am Mittwochabend nach Elfmeterschießen gegen Borussia Mönchengladbach. Bielefelds Manuel Junglas brachte den Außenseiter in der 26. Minute in Führung, Max Kruse konnte in der 32. Minute durch einen Handelfmeter ausgleichen. In der über weite Strecken ausgeglichenen Partie war der Klassenunterschied von zwei Liegen kaum zu bemerken. Sowohl nach 90 als auch nach 120 Minuten stand es 1:1-unentschieden. Das Elfmeterschießen entschied Bielefeld dann mit 5:4 für sich.

Die Arminia ist der fünfte Fußball-Drittligist im Halbfinale eines DFB-Pokals, nach der 2. Mannschaft von Hertha BSC (1993), Energie Cottbus (1997), Eintracht Trier (1998) und Union Berlin (2001). Alle außer Eintracht Trier schafften es danach auch ins Endspiel, gewonnen hat dies dann aber jeweils der höherklassige Favorit.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: