Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport "Vor Felix ist toll" - Andrius Petrovas gewinnt Preis der Oldenburger Wirtschaft

"Vor Felix ist toll" - Andrius Petrovas gewinnt Preis der Oldenburger Wirtschaft

Archivmeldung vom 15.11.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.11.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
AGRAVIS-Cup  2014
AGRAVIS-Cup 2014

"Wenn man gewinnt ist es immer toll, aber noch vor Felix - wow..." so fasste Andrius Petrovas, 31 Jahre alter Springreiter aus dem litauischen Vilnius, zusammen. Mit dem Hannoveraner Complemento, den er seit einem Jahr unter dem Sattel hat, gewann Petrovas den mit 24.120 Euro dotierten Preis der Oldenburger Wirtschaft, ein Weltranglistenspringen mit Siegerrunde.

Es war ein Wimpernschlag, der den siegenden Petrovas vom zweitplatzierten Felix Haßmann (Lienen) mit SL Brazonado trennte. Haßmann hatte in der Siegerrunde in 33,54 Sekunden fehlerfrei vorgelegt als vorletzter Starter. Gleich danach kam Andrius Petrovas und setzte mit dem Contender-Nachkommen Complemento in 32, 51 fehlerfreien Sekunden praktisch "noch eins drauf". Rund 1.600 Kilometer muss Petrovas von Vilnius bis zu den westeuropäischen Turnieren fahren und macht das nur in der Hallensaison. "Wir kommen dann immer für zwei, drei Turniere, sonst ist das viel zu anstrengend," sagt Petrovas. Im Sommer nutzt er die internationalen Turniere in der Nachbarschaft. Bereits am Freitagabend wurde der Profi Dritter in Oldenburg mit dem elf Jahre alten belgischen Hengst Domien. Er soll auch im Großen Preis von Oldenburg, präsentiert von AGRAVIS und den regionalen Raiffeisengenossenschaften, antreten.

Felix Haßmann war mit Platz zwei durchaus zufrieden: "Brazonado ist von Natur aus sehr schnell und dreht richtig auf, da muss ich immer ruhig bleiben, denn wenn wir beide schnell loswollen, geht es daneben." Beste Amazone und Dritte war Jana Wargers aus Emsdetten mit dem acht Jahre alten Cortino. "Er ist ein klein wenig speziell - eben so Cornet Obolensky-mäßig, aber er hat sehr viel Vermögen," freute sich Wargers über die Platzierung mit dem Jungspund.

Ergebnis Preis der Oldenburger Wirtschaft, Int. Springprüfung mit Siegerrunde (1.45 m) Große Tour, Wertungsprüfung zur LONGINES Rangliste, Qualifikation zur Masters League 1. Andrius Petrovas (Litauen), Complemento, 0 SP/32.51 sec; 2. Felix Haßmann (Lienen), SL Brazonado, 0/33.54; 3. Jana Wargers (Emsdetten), Cortino, 0/36.42; 4. Tobias Thoenes (Goch), Velvet Brown, 0/36.95; 5. Ben Schröder (Niederlande), Lu Lu, 0/39.95; 6. Johannes Ehning (Borken), Salvador V, 4/33.12

Quelle: Escon Marketing GmbH (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pauken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige