Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport WM-Qualifikation: England und Polen trennen sich 1:1

WM-Qualifikation: England und Polen trennen sich 1:1

Archivmeldung vom 18.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien
Logo der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien

Im Nachholspiel in der WM-Qualifikation haben sich England und Polen mit 1:1 voneinander getrennt. Am Dienstag hatte die Partie wegen starker Regenfälle und einer daraus resultierenden Unbespielbarkeit des Platzes nicht stattfinden können.

Englands Superstar Wayne Rooney hatte die "Three Lions" in der 31. Minute in Führung gebracht. Erst nach dem Seitenwechsel gelang den Hausherren aus Polen schließlich der Ausgleich: Kamil Glik trifft in der 70. Minute und besorgt per Kopf das 1:1 für die polnische Nationalmannschaft.

Mit dem Unentschieden hat England nach vier Qualifikationsspielen für die Weltmeisterschaft in Brasilien im Jahr 2014 nun acht Punkte auf dem Konto und führt die Gruppe H an. Montenegro und Polen folgen mit sieben beziehungsweise fünf Punkten aus jeweils drei Partien.

WM-Qualifikation: Schweiz besiegt Island mit 2:0

Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft hat in der WM-Qualifikation gegen Island mit 2:0 (0:0) gewonnen. Die Tore für die Eidgenossen erzielten Tranquillo Barnetta (66.) und Mario Gavranovic (79.). "Wenn man zwei Tore auswärts schießt, ist das stets eine besondere Leistung. Jetzt haben wir eine gute Ausgangslage für die WM", erklärte der Schweizer Trainer Ottmar Hitzfeld nach der Partie.

Die Schweiz führt mit dem Sieg die Tabelle der Qualifikationsgruppe E mit zehn Punkten an. Zweiter ist Norwegen mit sieben Punkten.

Hitzfeld bot in der Startelf neben dem Schalker Barnetta auch die Bundesliga-Spieler Diego Benaglio (VfL Wolfsburg), Granit Xhaka (Borussia Mönchengladbach) und Xherdan Shaqiri (FC Bayern München) auf.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte denn in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige