Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 2. Bundesliga: HSV verliert in Hannover

2. Bundesliga: HSV verliert in Hannover

Archivmeldung vom 06.12.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.12.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
2. Bundesliga Logo
2. Bundesliga Logo

Lizenz: Fair use
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Zum Abschluss des 16. Spieltags der 2. Bundesliga hat der Hamburger SV 0:1 bei Hannover 96 verloren. Die Hamburger rutschen damit auf den siebten Platz ab, während Hannover auf Rang 15 vorrückt und somit die Abstiegsränge vorerst verlässt.

Der HSV erwischte am Sonntag zunächst den besseren Start. Der vermeintliche Führungstreffer durch Robert Glatzel in der elften Minute wurde aber wegen einer Abseitsstellung zurückgenommen. Nur zwei Minuten später klingelte es im Kasten der Gäste, nachdem Linton Maina einen Konter erfolgreich per Abstauber vollendete. Die Hanseaten hatten im Anschluss Probleme, wieder ins Spiel zurückzufinden. Erst kurz vor der Halbzeit wurden sie wieder gefährlicher. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste auf den Ausgleich, aber auch Hannover kam immer mal wieder gefährlich zum Abschluss. Zu weiteren Treffern kam es allerdings nicht mehr. Für Hannover geht es am Samstag in Ingolstadt weiter, der HSV ist am Sonntag gegen Rostock gefordert.


Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen von Sonntag: 1. FC Heidenheim 1846 - Jahn Regensburg 3:0, Dynamo Dresden - Karlsruher SC 3:1.

St. Pauli baut Tabellenführung gegen Schalke aus

Am 16. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der FC St. Pauli am Millerntor gegen den FC Schalke 04 mit 2:1 gewonnen.

Die Hamburger taten von Beginn an mehr fürs Spiel, die Königsblauen setzten auf eine kompakte Defensive und ließen wenig zu. In der 20. Minute durchbrachen die Kiezkicker das Bollwerk jedoch, als Burgstaller nach Matanovic-Flanke die Oberhand behielt und seinen Dropkick in die linke Ecke hämmerte. Zalazar hätte in der 22. Minute den raschen Ausgleich erzielen können, sein Heber flog aber haarscharf über den Querbalken. In der 39. Minute erhöhte stattdessen Burgstaller, als er im Anschluss an eine Ecke ins linke Eck einköpfen durfte. Zur Pause führte das Heimteam sehr verdient. Nach dem Seitenwechsel blieben die Knappen eher blass, die Kiez-Elf verpasste aber die endgültige Entscheidung. In der 75. Minute fiel dann auch der Anschluss, als nach Ouwejan-Flanke Zalazar aus sechs Metern locker einnicken konnte. In der Nachspielzeit durfte der eingewechselte Topp dann noch links im Strafraum abziehen, stellte Vasilj aber nicht vor echte Probleme - das war es dann.


Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vform in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige