Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport DFB-Präsidium schlägt Grindel für FIFA-Council vor

DFB-Präsidium schlägt Grindel für FIFA-Council vor

Archivmeldung vom 19.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Reinhard Grindel (2018)
Reinhard Grindel (2018)

Foto: Steffen Prößdorf
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat auf seiner Sitzung in Frankfurt am Main DFB-Präsident Reinhard Grindel erneut für einen Sitz im Council des Fußball-Weltverbandes FIFA vorgeschlagen. Grindel wird sich auf dem 43. Ordentlichen Kongress der Europäischen Fußball-Union am 7. Februar 2019 in Rom damit zur Wiederwahl für ein Amt im höchsten Gremium des internationalen Fußballs stellen.

Im April 2017 war Grindel auf dem Uefa-Kongress in Helsinki zunächst für die zweijährige Restlauflaufzeit des Mandats seines zurückgetretenen Vorgängers Wolfgang Niersbach als europäischer Vertreter in das FIFA-Council gewählt worden. Die reguläre Amtszeit für den Sitz in dem 37 Personen umfassenden FIFA-Council, das von FIFA-Präsident Gianni Infantino geleitet wird, beträgt vier Jahre.

Neben seinem internationalen Mandat im FIFA-Council vertritt DFB-Präsident Reinhard Grindel seit April 2017 im Uefa-Exekutivkomitee die Interessen des deutschen Fußballs.

Quelle: DFB

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte spray in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige