Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Jogi Löw: Das ist ein gutes Gefühl

Jogi Löw: Das ist ein gutes Gefühl

Archivmeldung vom 18.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Joachim Löw Bild: Steindy  / de.wikipedia.org
Joachim Löw Bild: Steindy / de.wikipedia.org

Weltmeister-Trainer Joachim "Jogi" Löw kann den Triumph der Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien nur langsam begreifen. Wenn er nachts aufwache, seien die Glücksgefühle sofort da: "Man denkt dann nach, wie intensiv und letztlich unglaublich schön das alles war, man genießt es in aller Stille", sagte Löw in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung.

"Ich brauche noch etwas Zeit, um alles einzuordnen. Aber eines spüre ich schon: Weltmeister, das ist ein gutes Gefühl." Er stelle sich Fragen wie: "Was bedeutet dieser Titel für die Zukunft. Für den deutschen Fußball? Für mich?" Im Moment sei er noch immer überdreht, aufgewühlt und voller Emotionen. Als schönsten Moment der WM nennt Löw überraschenderweise nicht das Endspiel gegen Argentinien, sondern eine Situation nach dem historischen 7:1-Sieg gegen Gastgeber Brasilien. "Alle Brasilianer standen an der Straße und haben uns applaudiert, obwohl ihre Mannschaft die größte Niederlage in der WM-Geschichte einstecken musste. Tausende haben gejubelt und `Germany` gerufen. Das war das wunderbarste Gefühl bei der WM für mich. Das werde ich nie wieder vergessen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte narr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige