Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Zeitung: Wowereit plant Rückzug aus SPD-Spitze

Zeitung: Wowereit plant Rückzug aus SPD-Spitze

Archivmeldung vom 19.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Klaus Wowereit Bild: spd.de
Klaus Wowereit Bild: spd.de

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) will sich einem Zeitungsbericht zufolge nach der Bundestagswahl aus der SPD-Spitze zurückziehen. Wowereit wolle beim SPD-Bundesparteitag Mitte November in Leipzig nicht erneut für das Amt des stellvertretenden Parteivorsitzenden antreten, berichtet die "Welt" unter Berufung auf SPD-Kreise.

Als möglicher Nachfolger Wowereits werde der hessische SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel gehandelt, heißt es weiter. Wowereit war im November 2009 erstmals zum stellvertretenden SPD-Vorsitzenden gewählt wurden. Vor zwei Jahren bestätigte ihn die Partei in seinem Amt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: