Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD hat Angst vor Hackerangriffen im Bundestagswahlkampf

SPD hat Angst vor Hackerangriffen im Bundestagswahlkampf

Archivmeldung vom 06.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der Hackerangriff auf den französischen Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron ist für SPD-Generalsekretärin Katarina Barley ein Warnsignal. "Die Gefahr, dass Hacker und andere Kriminelle Wahlen beeinflussen, ist real", sagte Barley den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Ihre Partei sei beim Schutz ihrer digitalen Infrastruktur auf dem aktuellen Stand und arbeite eng mit den zuständigen Sicherheitsbehörden zusammen. Dennoch wisse man auch, dass es keine absolute Sicherheit geben könne. "Wir müssen die Demokratie auch im Internet verteidigen", betonte Barley.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: