Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundeswehreinsätze unter bestehender UNO-Feindstaatenklausel

Bundeswehreinsätze unter bestehender UNO-Feindstaatenklausel

Archivmeldung vom 16.11.2004

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.11.2004 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Michael Dahlke

Der am 3. März 2004 ausscheidende Inspekteurs des Heeres, Generalleutnant Gert Gudera, stellte richtig, daß 1981, als er als Generalstabsoffizier im Bundeskanzleramt Dienst versah, der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt bereits eine Streichung der Feindstaatenklausel forderte.

Dies wurde abgelehnt mit der Begründung, „die Zeit sei wohl noch nicht ganz reif dafür.“

http://www.klaus-krusche.de/bundeswehr.htm

Anzeige: