Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bildungsministerin fordert Deutsch-Unterricht in der Kita

Bildungsministerin fordert Deutsch-Unterricht in der Kita

Archivmeldung vom 09.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Kita: Deutsche sind eine Minderheit (Symbolbild)
Kita: Deutsche sind eine Minderheit (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Nach dem mittelmäßigen Abschneiden deutscher Schüler bei der Pisa-Studie fordert Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, CDU, das Augenmerk auf die noch Jüngeren zu legen. Der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS) sagte sie: "Kinder sollten schon in den Kitas möglichst gut Deutsch lernen. Die Lehrer in den Grundschulen können dann darauf aufbauen."

Karliczek setzt Hoffnung in das gerade begonnene Programm "Lesestart 1-2-3": Eltern von Kleinkindern erhalten bei den Vorsorgeuntersuchungen beim Kinderarzt ein Bilderbuch und Vorlese-Tipps. "Damit wollen wir ein allgemeines Bewusstsein schaffen, wie wichtig, aber auch wie schön das frühe Vorlesen ist", so Karliczek in der FAS. Die Ministerin bedauert zudem das Scheitern des Nationalen Bildungsrats: "Gerade nach der Pisa-Studie wäre der Nationale Bildungsrat ein Gremium gewesen, in dem Bund und Länder gemeinsam über eine Weiterentwicklung des Bildungssystems hätten sprechen können."

In dieser Woche beschlossen die Kultusminister der Länder, selbst ein solches Gremium zu schaffen. Karliczek pocht darauf, auch den Bund zu beteiligen. Der FAS sagte sie: "Wir brauchen nach wie vor eine verlässliche Form der Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern. Das muss auch institutionalisiert werden." Die Ministerin zeigte sich "erschreckt" darüber, dass jeder fünfte Fünfzehnjährige nicht so lesen kann, dass er den Sinn eines Textes erfasst. Der FAS sagte sie: "In einem Land, das davon lebt, dass es gut ausgebildete Fachkräfte hat, kann Mittelmaß nicht unser Anspruch sein." Karliczek fügte hinzu: "Wir müssen das Problem alle gemeinsam angehen, die Eltern, die Schule, die gesamte Gesellschaft."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte skat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige