Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Deutschlandwetter: Am Mittwoch im Osten noch nass

Deutschlandwetter: Am Mittwoch im Osten noch nass

Archivmeldung vom 27.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: WetterOnline
Bild: WetterOnline

In den kommenden Tagen bringt ein Hoch wieder ein ruhiges Wechselspiel von Sonnenschein, Hochnebel und Raureif. Neben nächtlicher Glättegefahr stellt sich in einigen Regionen auch wieder eine erhöhte Feinstaubkonzentration ein.

Am Mittwoch regnet es bei Höchstwerten um 5 Grad im Osten noch etwas, in höheren Lagen fällt Schnee. Sonst ist das Wetter meist bedeckt oder trüb, aber trocken. Am ehesten zeigt sich im Süden auch mal länger die Sonne. Nachts gibt es häufig Minusgrade.

Der Donnerstag wird nach frostiger Nacht überall etwas freundlicher. Allerdings tut sich die Sonne vormittags noch schwer gegen hartnäckige Nebel- und Hochnebelfelder. In der zweiten Tageshälfte sollte es aber in den meisten Regionen aufklaren. Die Höchstwerte gehen etwas zurück.

Das Jahr klingt recht kalt und mit viel Sonnenschein aus. Nachts gibt es knackige Minusgrade, tagsüber liegen die Werte meist zwischen 0 und 5 Grad. An Silvester ziehen im Norden erste Regenwolken auf, die sich an Neujahr bis in die mittleren Landesteile ausbreiten. In den Mittelgebirgen ist dann auch Schnee dabei.

Quelle: WetterOnline

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: