Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Kachelmann: Deutschland auf Tornados nicht vorbereitet

Kachelmann: Deutschland auf Tornados nicht vorbereitet

Archivmeldung vom 23.05.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.05.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Schematische Darstellung einer Superzelle auf der Nordhalbkugel mit Tornado
Schematische Darstellung einer Superzelle auf der Nordhalbkugel mit Tornado

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Wetterfachmann Jörg Kachelmann sieht sich nach dem Tornado in Paderborn in der Einschätzung bestätigt, dass Deutschland noch immer ungeübt mit Extremwetter ist. "Der Paderborner Tornado war nicht einmal besonders stark, trotzdem sind die Opferzahlen unheimlich hoch", sagte er dem "Spiegel".

Das zeige: "Deutschland ist nicht vorbereitet." Es habe schon im Vorfeld Warnungen vor möglichen Tornados gegeben. Spätestens ab Freitagnachmittag sei erkennbar gewesen, welche Orte betroffen sein könnten.

"Eine knappe halbe Stunde, bevor der Tornado durch Paderborn zog, hat man eine stark rotierende Gewitterwolke in der Region gesehen mit Zugrichtung Paderborn", sagte Kachelmann. "Ab dann tickt die Uhr." In den USA würden ab einem solchen Zeitpunkt Sirenen heulen und Livestreams laufen. "Das müssen wir auch in Deutschland etablieren, sonst wird es sehr gefährlich."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grau in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige