Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Bundeswehr gibt Millionen für Tierversuche aus

Bundeswehr gibt Millionen für Tierversuche aus

Archivmeldung vom 06.03.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.03.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Rolf Handke / pixelio.de
Bild: Rolf Handke / pixelio.de

Die Bundeswehr hat seit 2012 mindestens 2,47 Millionen Euro für Tierversuche ausgegeben. Der echte Aufwand dürfte weit höher liegen, denn bei sehr vielen "Vorhaben" werden die Kosten nicht gesondert erfasst. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linkspartei hervor, die der dts Nachrichtenagentur vorliegt.

In 2019 wurden demnach Versuche mit 28 Hunden, fünf Schafen, 48 Meerschweinchen, 294 Ratten, 18 Mäusen und zwei "anderen Fleischfressern" durchgeführt, wie es hieß. Aktuellere Daten liegen noch nicht vor. Zuletzt experimentierte die Bundeswehr unter anderem mit "Blutentnahme bei Schafen zur Nährmedienherstellung", benutzte Schweine für ein Chirurgie-Teamtraining oder wollte wissen, wie Ratten auf eine Vergiftung mit dem chemischen Kampfstoff VX reagieren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte enges in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige