Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt PETA appelliert an Playmobil, Spielfiguren mit Wildtier-Dressur im Zirkus auszulisten

PETA appelliert an Playmobil, Spielfiguren mit Wildtier-Dressur im Zirkus auszulisten

Archivmeldung vom 12.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Playmobil-Spielfiguren: Wildtier-Dressur im Zirkus. Bild: © PETA
Playmobil-Spielfiguren: Wildtier-Dressur im Zirkus. Bild: © PETA

Tierleid im Kinderzimmer: Rechtzeitig zum Weihnachtsfest hat die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. den Playmobil-Hersteller, die geobra Brandstätter GmbH & Co. KG, gebeten, sämtliche Spielfiguren auszulisten, die Wildtiere im Zirkus darstellen. Aktuell sind bei Playmobil noch Spielsets mit Tiger- und Löwendressuren erhältlich. Den aufgedruckten Abbildungen zufolge sollen die Raubkatzen durch Feuerreifen springen, während ein Dompteur mit schwingender Peitsche daneben steht. PETA argumentierte in einem Schreiben an die Geschäftsführung, dass Kinder, die spielerisch solche Zirkusszenen nachstellen, ein irreführender Eindruck im Umgang mit Wildtieren vermittelt wird.

„Das Sortiment von Playmobil mit Raubkatzendressur und Peitsche ist nicht mehr zeitgemäß, denn es vermittelt ein vollkommen falsches Bild von den Bedürfnissen der Tiere. Für die Dressur werden Löwen und Tiger üblicherweise mit Peitsche oder Stock geschlagen, damit sie gehorchen – das hat nichts mit spielerischem Erlernen oder gar Spaß zu tun, sondern ist pures Tierleid“, so Diplom-Zoologe Peter Höffken, Wildtierexperte bei PETA.

PETA übersandte der Geschäftsführung auch ein Video mit zahlreichen Undercover-Aufnahmen aus mehreren Zirkusbetrieben, in denen die brutale Gewaltausübung gegenüber Tieren zu erkennen ist.

Neben PETA spricht sich mittlerweile auch die Bundestierärztekammer für ein Wildtierverbot im reisenden Zirkus aus, ebenso wie die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland. Drei repräsentativen Umfragen von 2010 und 2011 zufolge finden rund zwei Drittel der Befragten Wildtiere im Zirkus nicht mehr zeitgemäß. 2003 und nochmals Ende November 2011 hat der Bundesrat in zwei Entschließungsanträgen ein grundsätzliches Verbot von Wildtieren im Zirkus gefordert. Die Bundesregierung hat die Entschließungen bis heute nicht umgesetzt – im Gegensatz zu 16 anderen europäischen Ländern, die bereits sämtliche oder bestimmte Wildtierarten im Zirkus verboten haben.

Quelle: PETA Deutschland e.V.

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mythos in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen