Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Norderstedt: Im Einsatz für die Umwelt

Norderstedt: Im Einsatz für die Umwelt

Archivmeldung vom 23.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Im Rantzauer Forstweg in Norderstedt musste einem öffentlichen Gewässer wieder ausreichend Wasser zugeführt werden. Bild: Feuerwehr
Im Rantzauer Forstweg in Norderstedt musste einem öffentlichen Gewässer wieder ausreichend Wasser zugeführt werden. Bild: Feuerwehr

Am 21. und 22. Dezember 2020 unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Norderstedt das städtische Betriebsamt im Einsatz für die Umwelt. Im Rantzauer Forstweg hatte ein mit geschützten Tierarten besideltes öffentliches Gewässer - eine sogenannte Amphibienschutzanlage - einen derartigen Tiefstand erreicht, dass es völlig auszutrocknen drohte.

Um die Gefahr für Fische und Amphibien abzuwenden, musste dem Gewässer wieder ausreichend Wasser zugeführt werden. Durch die Feuerwehr wurden dazu am Montagnachmittag aus zwei nahegelegenen Hydranten vier Schlauchleitungen ausgebracht. Nach dem Aufbau der Wasserversorgung wurde die Einsatzstelle an das Betriebsamt übergeben, welches über Nacht vor Ort blieb. Am Dienstagvormittag konnten die Schlauchleitungen wieder aufgenommen werden. Die Ursache für das rapide Absinken des Wasserstandes ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch unklar.

Der Rantzauer Forstweg war im betroffenen Bereich für die Dauer der Maßnahmen voll gesperrt. Insgesamt wurden durch die Feuerwehr rund 500 Meter Schlauch ausgebracht. Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsgabe mit einem Löschfahrzeug, zudem wurde der Gerätewagen Logistik eingesetzt, um Schlauchmaterial vom zentralen Lager im Feuerwehrtechnischen Zentrum an den Einsatzort zu bringen.

Quelle: Feuerwehr Norderstedt (ots)

Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kasino in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige