Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Schnee am dritten Advent?

Schnee am dritten Advent?

Archivmeldung vom 14.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: WetterOnline
Bild: WetterOnline

Jetzt heißt es, warm einpacken und den Regenschirm nicht vergessen. Denn in den kommenden Tagen wird es nass, wechselhaft und windig. Zunehmend kältere Luft lässt am Wochenende Niederschläge erneut bis in tiefe Lagen in Schnee übergehen.

Drittes Adventswochenende wird winterlich

Kurz vor dem Weihnachts-Endspurt zeigt sich der Dezember von seiner ungemütlichen Seite. Nur am Freitag lässt der kalte Wind spürbar nach und es bleibt etwas länger trocken. Dies ändert sich zum Wochenende jedoch schnell. „Ab Samstag wird es wieder kühler, die Temperaturen steigen kaum noch über den Gefrierpunkt. Niederschläge sind keine Seltenheit, bis ins Flachland geht der Regen sogar teilweise in Schnee über“, prognostiziert Matthias Habel, Meteorologe und Pressesprecher bei WetterOnline. „So ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass auch der dritte Adventssonntag, zumindest regional, weiß wird.“ Besonders im Süden Deutschlands gibt es bei Dauerfrost Flockenwirbel, im Nordwesten fallen die Niederschläge meist als Regen. Über die meisten Sonnenstunden können sich am Wochenende die Norddeutschen freuen. Mit der neuen Woche kommt voraussichtlich eine Wetterberuhigung. Es wird vor allem in der Nordhälfte milder. Im Süden kann sich die Kaltluft noch länger halten.

Schnee an Weihnachten?

„Über das Wetter an den Weihnachtstagen lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts mit Sicherheit sagen“, verrät Wetterexperte Matthias Habel. „Einige Wettermodelle deuten allerdings pünktlich zum Fest einen erneuten Wintereinbruch mit Schnee bis ins Flachland an. Sogar eine nachhaltige Einwinterung mit einsetzendem Dauerfrost ist nicht ausgeschlossen. Diese Prognose ist allerdings noch sehr vage.“

Wer mit der Wettervorhersage nicht bis zu den Feiertagen warten möchte, findet täglich aktuelle Informationen zum Wetter auf www.wetteronline.de. Auch die WetterOnline-App bietet eine 14-Tage-Vorhersage. Ganz bequem bleiben Wetterfans via der WetterOnline Benachrichtigung per WhatsApp auf dem neuesten Stand.

Quelle: WetterOnline

Videos
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Inelia Benz - Was uns 2021 erwartet!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gegend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige