Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Deutschlandwetter: Donnerstag der schönste Tag

Deutschlandwetter: Donnerstag der schönste Tag

Archivmeldung vom 19.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: WetterOnline
Bild: WetterOnline

Dank Hoch QUERIDA wird es vorübergehend etwas besser: Letzte Schneeschauer ziehen sich bis Donnerstag an die Alpen zurück und überall setzt sich die Sonne durch. Doch ausgerechnet zum Wochenende rauscht die nächste Schlechtwetterfront aus Norden heran.

Am Donnerstag kann man sich nach überall frostigen Morgenstunden im ganzen Land auf einen freundlichen Wechsel aus Sonne und Wolken freuen. Nur direkt an den Alpen hängen noch dichte Wolken mit Schnee fest. Die Temperaturen erreichen nach einer überall frostigen Nacht nur zwischen 4 Grad am Alpenrand und 12 Grad im Rhein-Main-Gebiet.

Nach einer bis zu minus 10 Grad kalten Nacht im Süden wird der Freitag der wärmste Tag der Woche. Meist werden zwischen 9 bis 15 Grad erreicht. Während der Tag im Süden noch richtig sonnig wird, ziehen aus Norden bereits dichte Wolken mit etwas Regen auf.

Das Wochenende wird sehr ungemütlich. In der Nordhälfte gibt es stürmisches Schauerwetter wie an Ostern. Im Bergland fällt auch wieder Schnee. Nur im Süden bleibt es ruhiger, nass wird man aber am Samstag auch dort.

Nach einem etwas milderen Wochenstart zapfen Tiefdruckgebiete im weiteren Verlauf erneut Polarluft an und haben teils kräftige Niederschläge im Gepäck. Regional können sich Flocken wieder bis ins Flachland verirren. Ein Hoch über Westeuropa versucht jedoch immer wieder, sich nach Deutschland auszudehnen. Ob es die Kaltluft und Tiefs zum Maistart auf Abstand halten kann, ist noch unsicher.

Quelle: WetterOnline