Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt DWD warnt vor starkem Schneefall im Erzgebirge und an den Alpen

DWD warnt vor starkem Schneefall im Erzgebirge und an den Alpen

Archivmeldung vom 08.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat vor starkem Schneefall im Erzgebirge und an den Alpen gewarnt. Betroffen seien Teile der Bundesländer Sachsen und Bayern, teilte der DWD am Dienstagnachmittag mit. Es bestehe die Gefahr, dass Bäume unter der Schneelast zusammenbrechen könnten.

Zudem könne es zu Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr kommen. Eine weitere Unwetterwarnung vor starken Schneeverwehungen im Bayerischen Wald und an den Alpen sei zunächst bis Mittwochvormittag gültig, so der Wetterdienst. Mit einer Verlängerung ist demnach wegen des dann nachlassenden Windes nicht zu rechnen. Von längerer Dauer sind dagegen die Unwetterwarnungen vor starkem Schneefall im Erzgebirge (bis Donnerstag 20 Uhr) und an den Alpen (bis Freitag 6 Uhr). Dies liegt laut DWD daran, dass es bis dahin zu anhaltenden Schneefällen ohne große Unterbrechungen kommt. Im Erzgebirge wird demnach mit Neuschneemengen von 30 bis 70 Zentimeter und an den Alpen mit Mengen von 50 bis 90 Zentimeter gerechnet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: