Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Königliche Kommission für Alula begrüßt zwei arabische Leopardenjungen

Königliche Kommission für Alula begrüßt zwei arabische Leopardenjungen

Archivmeldung vom 17.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: PRNewsire
Bild: PRNewsire

Die Royal Commission for AlUla (RCU) gibt die Geburt von zwei arabischen Leopardenjungen bekannt. Dies ist ein Meilenstein für das RCU-Zuchtprogramm. Die Jungtiere, die jetzt zu unserem Rudel von Arabischen Leoparden gehören, wurden in einem Aufzuchtprogramm in Gefangenschaft im Arabian Leopard Breeding Center in Taif, Saudi-Arabien, geboren.

Bild: PRNewsire
Bild: PRNewsire

Der Lebensraum des Leoparden, der früher die arabische Halbinsel überspannte und bis in die Levante reichte, ist heute auf drei Länder beschränkt: Saudi-Arabien, Oman und Jemen. Nach Jahrhunderten des Lebensraumverlustes und der Wilderei wird ihre Anzahl in freier Wildbahn auf weniger als 200 Exemplare geschätzt.

Durch das Zuchtprogramm der RCU in Gefangenschaft und die Naturschutzinitiativen, die darauf abzielen, die Population durch das Zuchtprogramm wiederherzustellen und einen geeigneten Lebensraum zu schaffen, in dem die Leoparden gedeihen können, wird die Art eines Tages wieder in der Wildnis in den Bergen von AlUla angesiedelt werden.

Die Königliche Kommission für AlUla (RCU) wurde im Juli 2017 per königlichem Dekret gegründet, um AlUla, eine Region von herausragender natürlicher und kultureller Bedeutung im Nordwesten Saudi-Arabiens, zu erhalten und zu entwickeln. Der langfristige Plan der RCU umreißt einen verantwortungsvollen, nachhaltigen und sensiblen Ansatz für die städtische und wirtschaftliche Entwicklung, der das natürliche und historische Erbe des Gebiets bewahrt und gleichzeitig AlUla zu einem begehrten Ort zum Leben, Arbeiten und Besuchen macht. Dies umfasst eine breite Palette von Initiativen in den Bereichen Archäologie, Tourismus, Kultur, Bildung und Kunst und spiegelt das Engagement für die wirtschaftliche Diversifizierung, die Stärkung der lokalen Gemeinschaften und die Erhaltung des kulturellen Erbes wider, die im Programm „Vision 2030" des Königreichs Saudi-Arabien als Prioritäten genannt werden.

Quelle: Royal Commission for AlUla (RCU) (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte makler in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige