Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Atomkraftwerk Fessenheim wird vorerst nicht abgeschaltet

Atomkraftwerk Fessenheim wird vorerst nicht abgeschaltet

Archivmeldung vom 25.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Atomkraftwerk Fessenheim: Ein Fosil an der Grenze zu Deutschland.
Atomkraftwerk Fessenheim: Ein Fosil an der Grenze zu Deutschland.

Foto: Florival fr
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Frankreichs ältestes Atomkraftwerk in Fessenheim nahe der deutschen Grenze wird vorerst nicht abgeschaltet. Das oberste französische Verwaltungsgericht hat ein entsprechendes Dekret der Regierung Hollande zur Schließung des umstrittenen Atomkraftwerks für ungültig erklärt, wie am Donnerstag bekannt wurde. Der Conseil d’État folgte damit einer Beschwerde der französischen Gemeinde Fessenheim und der Gewerkschaften. Diese befürchten massive Verluste von Arbeitsplätzen, falls das Atomkraftwerk vom Netz geht.

Das Centrale Nucléaire de Fessenheim ist das älteste und leistungsschwächste noch in Betrieb befindliche französische Kernkraftwerk. Es ist seit 1977 im Betrieb und liegt am Rheinseitenkanal, einen Kilometer westlich der Grenze zu Deutschland und 25 Kilometer westsüdwestlich von Freiburg im Breisgau.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte willst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige