Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Indien verbietet Haltung von Elefanten in Zoos und Zirkussen

Indien verbietet Haltung von Elefanten in Zoos und Zirkussen

Archivmeldung vom 17.11.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.11.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
PETA Indien vergibt „Animal Rights Leadership Award“ 2009 an die Zentrale Zoobehörde (CZA)
PETA Indien vergibt „Animal Rights Leadership Award“ 2009 an die Zentrale Zoobehörde (CZA)

Indiens nationales Symboltier, der Elefant, darf in Zukunft nicht länger in Zoos und Zirkussen eingesperrt werden. Dies beschloss Indiens Zentrale Zoobehörde (CZA) nach mehrjähriger Kampagnenarbeit der Tierrechtsorganisation PETA Indien. Immer wieder hatte sich PETA Indien bei der CZA über das körperliche und geistige Leid der Elefanten beschwert, die in kleinen Gehegen auf harten Betonböden stehen müssen. Für ihre elefantenfreundliche Entscheidung verleiht PETA Indien der CZA nun den „Animal Rights Leadership Award“ 2009.

„Durch das Verbot von Elefanten in Zoos und Zirkussen hat sich die CZA als Vorreiter im Schutz von Elefanten etabliert und einen wichtigen Schritt zum Schutz dieser einzigartigen Tiere getan, um sicherzustellen, dass das indische Nationaltier in Zukunft ein natürlicheres und friedlicheres Leben führen kann“, so Ingrid E. Newkirk. Die Gründerin von PETA Indien will der CZA den „Animal Rights Leadership Award“ nächsten Monat bei einem Besuch überreichen. PETA Indien hat es in der Vergangenheit bereits erreicht, Elefanten zur Belustigung der Touristen und so genannte „Bettelelefanten“ in Mumbai und anderen Städten zu verbieten. Die CZA hat angekündigt, dass alle Elefanten, die derzeit in indischen Zoos und Zirkussen eingesperrt sind, in Elefantencamps des Forest Departments überstellt werden sollen. Diese Camps befinden sich ortsnah zu Schutzgebieten, Nationalparks und Auffangstationen für Wildtiere in Indien. Im Jahr 2005 ermittelte PETA Indien in 14 großen Zoos des ganzen Landes und fand in jeder Einrichtung schlimme Missstände vor. Über die Jahre hinweg konnten sich PETA Indiens Kampagnen die Unterstützung zahlreicher Prominenter sichern, darunter Shilpa Shetty (Big Brother UK), Celina Jaitely, Beatles-Guru Ravi Shankar, Shankars Tochter Anoushka und Rahul Khanna.

Quelle: PETA Deutschland e. V.

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gerast in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige