Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Aldi Süd will Glyphosat-Rückstände massiv senken

Aldi Süd will Glyphosat-Rückstände massiv senken

Archivmeldung vom 03.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Einkaufstüte von Aldi Bild: Kku - wikipedia.org
Einkaufstüte von Aldi Bild: Kku - wikipedia.org

Der Discounter Aldi Süd macht Druck auf seine Lieferanten, die Glyphosat-Rückstände zu verringern – mittelfristig auf maximal 20 Prozent der von der EU festgelegten Höchstmenge. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Das Unkrautvernichtungsmittel steht im Verdacht, krebserregend zu sein. In einem Schreiben an die Zulieferer heißt es: "Mögliche gesundheitliche Risiken sowie die Auswirkungen auf die Umwelt sind stark umstritten, weshalb der Wirkstoff permanent in den Medien vertreten ist."

Um den Kunden "qualitativ hochwertige Produkte anzubieten, seien die generellen Aldi-Süd-Anforderungen an Pestizidrückstände deutlich strenger als die gesetzlichen Vorgaben", erklärte die Firma auf Anfrage. Martin Rücker von der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch forderte: "Die EU darf den Gesundheitsschutz nicht den Unternehmen überlassen.

Sie muss das Vorsorgeprinzip konsequent anwenden. Solange Zweifel an der Sicherheit von Pflanzenschutzmitteln bestehen, dürfen diese nicht zugelassen sein." Ende 2017 läuft die EU-Zulassung ab, eine Europäische Bürgerinitiative will ein Verbot erwirken.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte teak in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige