Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt „Naturjuwel“ und „Speisekammer“: Eferdinger Becken bleibt erhalten

„Naturjuwel“ und „Speisekammer“: Eferdinger Becken bleibt erhalten

Archivmeldung vom 12.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Wochenblick / Eigenes Werk
Bild: Wochenblick / Eigenes Werk

Damit das „Naturjuwel Eferdinger Becken“ dauerhaft gesichert und erhalten wird, wurde das 1300 Hektar große Gebiet von der oberösterreichischen Landesregierung unter Schutz gestellt. Dies berichtet das Magazin "Wochenblick.at".

Weiter berichtet das Magazin: „Damit konnte eine wertvolle Biodiversitätsfläche langfristig gesichert werden“, freut sich Landeshauptmann-Stv. Manfred Haimbuchner. Durch die Lage dieser Region vor den Toren unseres zentralen Ballungsraumes sei es besonders wichtig, eine intakte Natur zu erhalten, weshalb dafür auch ein Landschaftspflegeplan ausgearbeitet werde. Mehr als 25 Kilometer Gewässer durchfließen dieses Gebiet, dessen bekannten Ottensheimer Streuobstwiesen aus naturfachlicher Sicht besonders schutzwürdig sind. Das Eferdinger Becken ist aber nicht nur ein Naturjuwel, sondern mit seinem Gemüseangebot auch eine der „Speisekammern“ Österreichs."

Quelle: Wochenblick

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte seife in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige