Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Castor-Transport erreicht Zwischenlager bei Lubmin

Castor-Transport erreicht Zwischenlager bei Lubmin

Archivmeldung vom 17.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Zug mit Castoren. Bild: de.wikipedia.org
Zug mit Castoren. Bild: de.wikipedia.org

Der Castor-Transport aus Südfrankreich hat das Zwischenlager Nord bei Lubmin in Mecklenburg-Vorpommern am Donnerstagabend erreicht. Kurz vor 22 Uhr war der in Cadarache gestartete Atommülltransport an seinem Ziel, einem stillgelegten Kernkraftwerk, angekommen. Über 48 Stunden benötigte der Zug für die 1.500 Kilometer lange Strecke.

Der Transport sollte ursprünglich am Donnerstagvormittag in Lubmin eintreffen, war aber durch Proteste und technische Probleme an einer Weiche aufgehalten worden. In den speziellen Behältern auf dem Zug befanden sich rund 2.500 Brennstäbe aus dem 1991 stillgelegten Kernforschungszentrum Karlsruhe und vom 1979 außer Betrieb gestellten deutschen Atomschiff "Otto Hahn".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

 

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bimsen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige