Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Deutschlandwetter: Im Süden noch meist freundlich

Deutschlandwetter: Im Süden noch meist freundlich

Archivmeldung vom 09.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: WetterOnline
Bild: WetterOnline

Auch das dritte Adventswochenende präsentiert sich wenig winterlich. Vor allem am Sonntag sollte man bei einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt den Regenschirm nicht vergessen. Handschuhe und Mütze können bei milder Luft aber zu Hause bleiben.

Am Samstag scheint von Frankfurt bis München häufig die Sonne. Nur in den Flusstälern halten sich zähe Nebelfelder. In der Nordhälfte bleibt der Himmel hingegen meist trüb und vor allem in Richtung Küsten kann es gelegentlich auch etwas regnen. Die Höchstwerte erreichen 5 bis 10 Grad, im Dauernebel reicht es nur für wenig über 0 Grad.

Am Sonntag hat die Sonne kaum noch eine Chance. Aus dichten Wolken fällt zeitweise Regen, trocken bleibt es wohl nur vom Oberrhein bis zum Allgäu. Bei einem teils frischen Wind zeigt das Thermometer Höchstwerte zwischen 4 und 9 Grad an.

Auch zu Beginn der neuen Woche macht sich die Sonne rar. Vor allem im Norden kann es gelegentlich regnen. Dazu wird es langsam wieder kälter.

Quelle: WetterOnline

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte worte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen