Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Schweinebestand in Deutschland leicht gestiegen

Schweinebestand in Deutschland leicht gestiegen

Archivmeldung vom 21.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Statistisches Bundesamt Logo
Statistisches Bundesamt Logo

Zum Stichtag 3. November 2016 wurden laut Statistischem Bundesamt (Destatis) in Deutschland rund 27,3 Millionen Schweine gehalten. Nach vorläufigen Ergebnissen der halbjährlich durchgeführten Viehbestandserhebung ist der Bestand gegenüber Mai 2016 leicht um 0,5 % oder rund 125 500 Tiere gestiegen. Damit ist der seit November 2014 andauernde Rückgang der Schweinebestände vorerst gestoppt.

Der leichte Anstieg des Schweinebestandes ist auf den starken Zuwachs von 3,7 % bei den Mastschweinen zurückzuführen. Der Bestand an Mastschweinen nahm im letzten halben Jahr von rund 11,8 Millionen auf 12,2 Millionen Tiere (+ 436 900) zu. Dabei entfielen gut 40 % dieses Zuwachses (190 300 Tiere) auf Mastschweine mit 110 Kilogramm oder mehr Lebendgewicht. Dem gegenüber gingen die Bestände an Ferkeln und Jungschweinen im gleichen Zeitraum zurück. So standen zum Stichtag noch rund 7,9 Millionen Ferkel (- 1,9 % oder - 154 400) und 5,2 Millionen Jungschweine (- 2,8 % oder - 149 400) in deutschen Ställen. Zum Stichtag wurden rund 24 400 Betriebe mit Schweinehaltung erfasst. Der durchschnittliche Bestand in Betrieben mit mehr als 10 Zuchtsauen oder mehr als 50 Schweinen belief sich somit auf 1 118 Tiere.

Der Rinderbestand nahm seit Mai 2016 moderat um 0,8 % auf rund 12,5 Millionen Tiere ab. Der Milchkuhbestand ging dabei etwas stärker um 1,3 % auf 4,2 Millionen Tiere zurück. Der Bestand an Kälbern und Jungrindern sank um 0,3 % auf 3,8 Millionen Tiere. Die Zahl der Rinderhaltungen verringerte sich im letzten halben Jahr um 0,6 % (- 800) auf nunmehr 147 100. Der Rückgang bei den Milchkuhhaltungen fiel dabei mit - 3,0 % beziehungsweise - 2 100 Haltungen deutlicher aus. Damit gab es zum Stichtag in Deutschland noch rund 69 200 Haltungen mit Milchkühen.

Seit der letzten Erhebung im November 2015 blieb der Schafbestand nahezu unverändert bei rund 1,6 Millionen Tieren. Die Zahl der erfassten Betriebe mit mindestens 20 Schafen ging jedoch erneut zurück und zwar um 2,9 % auf gut 9 600 Betriebe.

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rappe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige